Auren Hoffmann, Rapleaf, Interview

Auren Hoffmann ist Anfang 30 und ein Serial-Entrepreneur aus der Umgebung von San Francisco. Sein erstes Unternehmen hat er mit 21 gestartet, sein aktuelles, Rapleaf, letzten November. Rapleaf ist ein Service, mit dem Nutzer Leute im Internet bewerten können. Als Grundlage dienen E-Mail-Adressen, die dann ähnlich dem Prinzip von eBay dazu dienen, andere Leute zu bewerten.

Auren Hoffmann über das Konzept von Rapleaf

Rapleaf hat eine Reihe interessanter Investoren und über einen gemeinsamen Kontakt zählt auch Lukasz Gadowski zu den Geldgebern der ersten Runde – eine Finanzierung, bei der die Nachfrage höher war als das Angebot. Lead-Investor ist Peter Thiel, ein Name, den man sich merken sollte.

Das Konzept von Rapleaf und die dahinter stehende Philosophie ist durchaus interessant und es bleibt abzuwarten, wie gut es umgesetzt wird. Auren Hoffmann und sein Team scheinen top motiviert und in einem ersten Interview erzählt Auren Hoffmann, was er mit Rapleaf vor hat.

Film ab!

Auren Hoffmann war ‘zwischen’ seinen StartUps übrigens auch etwas politisch aktiv – wie man anhand diverser Bilder sieht, unter anderem auch eines zusammen mit dem US Präsidenten George W. Bush. Auren Hoffmann hat diese Aktivitäten aber zunächst mal eingestellt, um sich auf Rapleaf zu konzentrieren. Zumal er nebenbei auch noch als Angel-Investor aktiv ist, unter anderem bei Edgeio und Brightroll. In einem zweiten Teil des Interviews geht es daher um das Silicon Valley und Unternehmertum im Allgemeinen.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.