Interview, DMEXCO, Joel Kaczmarek, Marc Stilke, Immobilienscout24, Scout24 Gruppe, neue Themenfelder, Inkubator, You Is Now, Internationalisierung

Probleme beim Vorstellungsgespräch? Dann bewerben sie sich doch mal mit folgendem Lebenslauf: Vorstandsassistent der Bertelsmann AG. Verlagsleiter vom Gabler Verlag und Gruner & Jahr. Managing Director und Vice President bei Lycos Europe. Verschiedene Titel und Verantwortungen bei der United Internet AG. All diese Positionen besetzte Marc Stilke, bevor er nun seit Ende 2009 Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung des deutschen Marktführers für die Immobiliensuche im Internet ImmobilienScout24 (www.immobilienscout24.de) wurde. Das 1997 gegründete Unternehmen mit mittlerweile über 400 Mitarbeitern strebt nun mit und unter Stilke eine Horizontalisierung der eigenen Marke an.

Joel Kaczmarek (links) interviewt den ImmobilienScout24-Geschäftsführer Marc Stilke

Marc Stilke über ImmobilienScout24 und den hauseigenen Inkubator You Is Now

Um das Portal und somit das Thema Immobilien zu verganzheitlichen, möchte man etwa mit Zusatzservices wie Beratungen weg vom reinen Makler-Image. Auf der DMEXCO traf Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek den umtriebigen Geschäftsmann mit  Steve-Jobs-Frisur und -Brille Marc Stilke. Er erläutert, wie er gedenkt, das Projekt mit dem Codenamen “Rudi” (“rund um die Immobilie”) umzusetzen und welche Bereiche innerhalb von ImmobilienScout24 davon betroffen sind. Weiterhin erklärt Marc Stilke, warum es bei der Scout24-Tochter beim Thema Internationalisierung momentan ein klares “jein” gibt.

Die zweite große Neuerung – über die Gründerszene bereits separat berichtete – stellt der frisch gebackene hauseigene Inkubator mit dem hippen Namen “You Is Now” dar. Welcher Jungunternehmer sich hierfür bewerben sollte, von welchen Konditionen er dabei ausgehen muss und welche Gründerängste (un-)berechtigt sind, erläutert Stilke ausführlich.

Film ab!

Weitere Artikel zu ImmobilienScout24:

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.