mobinco

Mobinco ist eine App für Versicherer und Versicherte

Die Versicherungsbranche ist von der digitalen Revolution bisher weitesgehend verschont geblieben. Deshalb sehen ja auch gerade junge Unternehmen wie etwa Friendsurance oder Easycard und Schutzklickungeachtet ihrer Streitigkeiten untereinander – viel Spielraum für Innovationen. Mit Mobinco taucht nun ein neuer Dienst auf, der den Versicherungsmarkt umkrempeln will.

Anzeige

Dahinter steckt Eleven.six, ein sechsköpfiges Team um CEO Dominik Groenen. Alle sechs haben mehrjährige Erfahrung auf der “anderen”, der Versichererseite. Die Erfahrungen aus dieser Zeit sind in den Aufbau einer App geflossen, die das Verwalten der Policen einfacher, online und vor allem papierlos machen soll.
Gründerszene-Herausgeber Joel Kaczmarek traf sich mit Groenen, um sich die App zeigen und die Gedanken dahinter erklären zu lassen.

Zum Zeitpunkt des Interviews arbeiteten die Mobinco-Macher intensiv hinter den Kulissen um ihr Netzwerk zu vergrössern. Inzwischen kann Dominik Groenen Vollzug melden: So gibt es neuerdings eine enge Kooperation mit Frank Riemann’s Easycard. Auch konnte das Team Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, Idealo-Gründer und Berlin-Ventures-Partner Martin Sinner und Axel-Springer-CMO Peter Würtenberger auf der letzten Reise ins Silicon Valley als Unterstützer für Mobinco gewinnen.

Das einzige, das jetzt noch fehlt: eine vernünftige Homepage! Film ab.

Gründerszenes Moderator Joel Kaczmarek wird ausgestattet von: Modomoto (www.modomoto.de).

GD Star Rating
loading...
Mobinco will Revolution der Versicherung, 3.0 out of 5 based on 2 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.