lydia horn, hörgeschichten, mobile melting, storytude, location based service, gründerin

Konfrontiert man die allmächtige Google-Suchmaske mit der Eingabe des Wortes „Gründerinnen“, erwidert diese salopp: „Meinten sie Gründer“? Google erkennt das Offensichtliche: Frauen, die coole Startups gründen oder leiten, sind Mangelware. Aber warum? Zur Beantwortung dieser Frage begab sich Gründerszene zusammen mit der Customer Alliance (www.customer-alliance.de)-Gründerin Chanyu Xu direkt zur Quelle und portraitierte frei von Klischees einige dieser vermeintlichen Paradiesvögel.

Lydia Horn über Storytude und Gründerfrauen

Storytude (www.storytude.com) ist ein äußerst innovativer Ansatz um Hörgeschichten in Zeiten von Mobile und Location-Based-Services erlebbar zu machen. Die Storytude-App liest per Smartphone und GPS die Position des Anwenders aus und bietet ihm eine an diesen Standort angepasste Geschichte. So kann man in Hamburg etwa TV-Moderatorin Tine Wittler bei einem Rundgang durch ihr Lieblingsviertel lauschen oder in Berlin einen DDR-Krimi lösen. Im Interview gibt Storytude-Mitgründerin Lydia Horn nicht nur einen sehr persönlichen Einlick in das Unternehmen mobile melting (www.mobile-melting.de) sondern auch ihre Person.

http://www.youtube.com/watch?v=N7iA2t1HHJY