webpräsenz testen, webseite testen, crowdsourcing, testcloud, crowdtesting, joel kaczmarek, thomas grüderich

Buzzword-Bingo bei Gründerszene! Der Name testCloud (www.testcloud.de) führt zunächst in die Irre, handelt es sich bei dem Berliner Startup doch um ein Unternehmen, welches Softwaretests durch die Crowd – also eine Masse an Onlinenutzern – anbietet. Mit dem heutigen Launch bietet testCloud damit jungen Unternehmen die Möglichkeit, etwa die eigene Webpräsenz auf Herz und Nieren testen zu lassen und den entstandenen Fehlerreport anschließend in das Ticketing-System der hauseigenen Technikabteilung zu migrieren.

testCloud cooler als Google: Thomas Grüderich erklärt den Crowdtesting-Anbieter

Die Vorteile des Crowdservices liegen auf der Hand: Interne Tests sind langwierig, teuer, defokussieren die Programmierer und sind durch das gewählte Umfeld wenig repräsentativ und unvollständig. Die Idee hinter extern durchgeführten Softwaretests ist dennoch nicht neu und schuf bereits Unternehmen wie uTest (www.utest.com) oder 99tests (www.99tests.com). Wodurch sich testCloud qualitativ von seinen Mitbewerbern abzugrenzen versucht, erklärt Geschäftsführer Thomas Grüderich im Interview mit Gründerszene-Chefredaktur Joel Kaczmarek.

Thomas Grüderich erläutert nicht nur ausführlich die Funktionsweise des Testanbieters, sondern erzählt auch ganz beiläufig, wie er sich gegen seinen attraktiven Arbeitgeber Google und für ein Leben in der Startupwelt entschied.

http://www.youtube.com/watch?v=5mYilcA6MHw

1.000 Euro-Testaccount zu gewinnen!

Gründerszene überzeugte das motivierte Team hinter testCloud und verlost deshalb exklusiv zum Start des Crouwdsourcing-Anbieters einen 1.000 Euro testCloud-Gutschein, mit dem auch ihr zum Beispiel eure Webpräsenz von einer Masse an erfahrenen Nutzern auf Fehler testen lassen könnt. Absolut empfehlenswert! Dazu einfach unter diesem Artikel kommentieren, warum ihr denkt, dass gerade eure Webseite/Software dafür wie geschaffen ist!