interview, tom kedor, motor-talk, online-community für autos, internet-community für autos, auto-community, joel kaczmarek

Motor-Talk (www.motor-talk.de) ist die größte europäische Community für Autoschrauber, -liebhaber oder allgemein -interessierte. Das klingt nach Randgruppe, hat aber mit bald zwei Millionen Mitgliedern bereits ein Drittel der Nutzerzahlen des gehypten Schüler- oder MeinVZ (www.meinvz.net) und ist damit auf jeden Fall einen zweiten Blick wert. Desweiteren wird Motor-Talk in diesem Jahre zehn jahre alt. Happy Birthday! Eine Leistung die nicht jedes reine Internet-Unternehmen und im Besonderen nicht jede Community erbringt.

Tom Kedor über Motor-Talk, Community-Arbeit und -Finanzierung

Gründerszene drehte das Interview mit Motor-Talk-Geschäftsführer Tom Kedor vor dezenter Autokulisse und erfuhr, dass Tom Kedor das Interesse an Autos zwar teilt, viel lieber als an Motoren aber an Computern schraubt – oder besser gesagt schraubte, da seine derzeitige Beschäftigung keine Zeit für Programmiertätigkeiten zulässt.

Im Gespräch mit Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek redet der sympathische Tom Kedor äußerst offen über die Arbeit an und vorallem mit der Community. Für ihn ist klar, dass es ohne die Nutzer kein Motor-Talk gäbe, wodurch diese auf seiner Prioritätenliste ganz oben stehen. Was Motor-Talk tut um seine Community bei Laune zu halten und dabei trotzdem Geld erwirtschaftet, verrät Tom Kedor ohne Umschweif.

Film ab!