Stell Dich doch mal kurz vor: Wer bist Du und wie bist Du als Investor unterwegs?

Ich bin ein Unternehmer mit über 20jähriger Erfahrung in der IT- und Digital-Content-Vermarktung, Distribution und Monetarisierung. In den letzten zwölf Jahren habe ich mit meinen Partnern Firmen aufgebaut. In den letzten drei bis vier Jahren haben wir mehrfach in Firmen investiert.

Als ich 22 Jahre alt war, habe ich mein erstes Unternehmen gegründet, eine Firma die Softwaresysteme für den Personalbereich von mittelständischen und großen Firmen (Industrie, Banken, Versicherungen) erstellt, gewartet und vertrieben hat. Diese Firma habe ich 15 Jahre später erfolgreich verkauft.

Gib uns doch mal ein paar Eckdaten zu euch: Größe, Größe des Fonds, Schwerpunkt, Stage, Investments…

Unser Investment richtet sich gezielt an eher jüngere Games Development Firmen mit einem Umfang ab €100.000,- bis in den 7-stellingen Bereich.

Wie viel investiert ihr und wie viele Anteile müssen Gründer dafür an euch abtreten? „Das ist eine individuelle Sache“ zählt als Antwort übrigens nicht.

Wir investieren mit unserem eigenen Kapital und bringen dazu unser Unternehmertum und Erfahrungen in der Traffic-Generierung, Payment und Monetarisierung (zum Beispiel wie man ARPU und ARPPU steigert) von digitalen Inhalten ein – also „Smart Money“. Damit streben wir ein strategisches und unternehmerisches Investment an mit einer engen Zusammenarbeit mit dem Team der investierten Firma – sofern dies sinnvoll und gewünscht vom Team ist.

Um unsere Ressourcen optimal einbringen zu können, sollte der Anteil mindestens 25 Prozent +1 sein, da wir unsere Leistungen dem Unternehmen natürlich nicht berechnen. Uns ist wichtig, dass die Gründer noch genügend eigene Anteile haben damit sie weiterhin extrem motiviert sind.

Mit TrafficCaptain (www.TrafficCaptain.com) bauen wir gerade ein speziell auf Web- und mobile Spiele ausgerichtetes Affiliate-Programm auf. Auch das ist natürlich sehr interessant für Gründer aus der Games-Developer-Szene und bietet einen Mehrwert für unsere Partner.

Bist du selbst an den Investments Deines Fonds beteiligt? Zum Beispiel direkt oder über carry.

Das bereitgestellte Kapital ist begründet durch das Kapital meiner Partner und mir, welches wir uns in den letzten mehr als 20 Jahren selber erarbeitet haben. Daher auch das Interesse an einer langfristigen, unternehmerischen Beteiligung. Wir können sehr gut damit leben, ein Unternehmen dividendenorientiert zu halten und müssen nicht auf einen Exit hinarbeiten, wobei wir einen interessanten Exit natürlich aber auch nicht ausschließen. Wir haben keine festen Laufzeiten.

Was begeistert Dich am Job als VC?

Es ist sehr spannend, unterschiedliche Teams mit teilweise brillanten Technologien und Geschäftsmodellen kennen zu lernen, sowie gemeinsam mit diesen Teams zu überlegen, wie man das Geschäft noch erfolgreicher machen kann. Und es dann anschließend tatsächlich auch umzusetzen :-)

Berichte mal von Deiner schlimmsten und Deiner besten unternehmerischen Erfahrung?

Die besten Erfahrungen resultieren aus guten Synergien von Ressourcen, Know-how und Teamgeist. Wenn es einfach Spaß macht mit einem hochmotivierten Team zu arbeiten.

Das schlimmste sind Hotels mit langsamen oder sogar ganz ohne Internetverbindung :-( Und Gründer die sich nicht voll in das Projekt einbringen und mehr persönliche Ziele verfolgen.

Was ist wichtiger: Das Team oder die Idee?

Die Kombination aus beidem ist wichtig, wobei das Team im Vordergrund steht. Bei einer engen Zusammenarbeit zwischen Investor und Team kommt es dazu noch auf die richtige „Chemie“ an.

Gibt es das ideale Gründerteam?

Ein Gründerteam sollte „hungrig“ sein, sich gut gegenseitig ergänzen und zielorientiert arbeiten. Mit dem gewissen Gespür für Trends ausgestattet, reagieren sie flexibel auf verändernde Marktbedingungen. Neben einem gesunden Idealismus, wollen sie auch Geld verdienen.

Ich erwarte von einem Gründer der seine neue Firma aufbaut, dass er auch nachts und am Wochenende EMails liest und beantwortet und eigentlich immer an die Firma denkt und wie man sie noch weiter nach vorn bringen kann. Ein Unternehmer ist immer im Einsatz und das ist keine Belastung sondern eine Freude!

Und das können die Teams mit denen wir zusammenarbeiten auch von mir und meinen Leuten erwarten.

Vor kurzem habe ich einem der Geschäftsführer eines Unternehmens an dem wir interessiert sind Samstagabends um 22:30 eine Email mit einer Frage gesendet und habe die Antwort innerhalb kürzester Zeit erhalten. Das gibt ein gutes Gefühl!

Was muss ein Gründer machen, um bei euch eine Finanzierung zu bekommen? Welches sind die bedeutendsten Kriterien bei Startups für Dich?

Die Gründer sollten ihr technologisches und unternehmerisches Können in der Gamesbranche bereits unter Beweis gestellt haben. Der Zeitpunkt ist dabei wichtig und muss zu der Entwicklung des Investitionskandidaten passen: sie sind schon seit ein bis zwei Jahren aktiv, es gibt mindestens einen Prototypen, Beta-Programm oder sogar schon erste Registrierungen oder Kunden. Wir helfen mit unserem SmartMoney bei dem nächsten Entwicklungs- oder Wachstumsschritt, beim Markteintritt oder der Marktexpansion.

Was ist wichtiger – Profitabilität oder Wachstum?

Mittel- bis langfristige Profitabilität. Ich bin Vollblutunternehmer: Am Ende muss die Profitabilität stehen!

Welches sind die Top 3 Kardinalsfehler von Startups in Deutschland?

  • Mondpreise für das eigene Start up zu erwarten.
  • Unausgereiftes Geschäftsmodell mit zweifelhafter Strategie zur Monetarisierung, Technologisches Verspieltheit ohne Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte
  • Verzettelung in zu viele Bereiche oder zu technologische Betrachtung – Fokussierung auf Kernkompetenzen fehlt häufig

USA vs. EU – hinken wir Amerika in Sachen VC und Entrepreneurship hinterher?

Die USA war teilweise risikofreundlicher und schneller in VC-orientierten Entscheidungen. Das ist allerdings seit der bekannten Krisen nicht mehr unbedingt so.

Welche Themen sind für Dich derzeit hot?

Games – insbesondere Mobile und Online/Cross-Platform – und Affiliate-Netzwerke.

Wie stehst Du zu Copycats?

Wenn die Kopie aus den Fehlern des ursprünglichen Erfinders lernt und es besser macht oder weitere Synergien hinzufügt, kann es sinnvoll sein.

Auf welchen Startup-Events kann man euch treffen und welche Blogs/Zeitungen kannst du empfehlen?

  • CasualConnect, Februar 2012, Hamburg
  • GamesConnection, März 2012, San Francisco
  • GDC, März 2012, San Francisco
  • Free2Play Summit, März 2012, London
  • Hamburger Games Conferenz, 29. März
  • Festival of Games, April 2012, Utrecht
  • QuoVadis, April 2012, Berlin
  • Venture Lounge, Mai 2012, Hamburg
  • Mobile Gaming, Mai 2012, San Francisco
  • E3, Los Lngeles, Juni 2012, Los Angeles