verena delius, joel kaczmarek, young internet gmbh, panfu, kindercommunity

In der Gründerszene-Vergangenheit ging die Thematisierung der Kinder-Community Panfu (www.panfu.de) immer auch mit einem Schwall negativ gestimmter Kommentare einher: „Miese Teamstimmung“, „chaotisches Management“, „lieblose Produktentwicklung“ oder „Burnrate außer Kontrolle“, um nur einige zu nennen. Seit September letzten Jahres ist Verena Delius nun als Geschäftsführerin mit an Bord – und ist unter anderem angetreten, um den hinterlassenen „Scherbenhaufen“ zu beseitigen.

Verena Delius über die Fehleraufarbeitung im Hause Panfu

Die gebürtige Ostwestfälin ist seit dem Weggang von Kay Kühne die neue Geschäftsführerin der Young Internet GmbH, der Entwicklerfirma die hinter Panfu steht. Gemeinsam mit Geschäftsführer Moritz Hohl ist sie damit hauptverantwortlich für die weitere Entwicklung der Kinder-Community.

Trotz der schlechten Publicity vergangener Tage, es war nicht partout alles schlecht was Verena Delius bei ihrem Einstieg bei Panfu vorfand. Die Kinder-Community kann auf drei erfolgreiche Jahre zurückblicken, ist mittlerweile in zwölf Ländern aktiv, kann 15.000 neue Nutzer am Tag verzeichnen, hat so ziemlich jeden erdenklichen Investor im Rücken – und ist seit kurzem profitabel.

Was für Veränderungen den Weg dahin geebnet haben und welche Rolle das interaktive Lernspiel Oloko für das zukünftige Wachstum des Unternehmens spielen wird, beschreibt die schlagfertige Geschäftsführerin und Mutter von zwei Kindern im Interview.

Film ab!