Verstärkung in der Redaktion

2012 war das Jahr des großen Umbruchs in der Video-Redaktion: Die Interviews, Event-Berichte und Reportagen vor dem 31. August wurden von meinem Kollegen Georg Räth und unserem Chefredakteur Joel Kaczmarek gedreht. Ab dem 1. September wanderte der Video-Bereich in meine Hände und Georg schuf sich neue Arbeit im Gadget-Ressort. Und nun die Herausforderung: Was soll ich also über Videos schreiben, die ich nicht gemacht habe, zu deren Entstehungsgeschichte ich nichts Anekdotisches beisteuern kann und die ich in diesem Moment, da dieser Rückblick fertig werden muss, das erste Mal im Ganzen sehe?

Nun, ich will es trotzdem versuchen und für jeden Monat ein Video herausfiltern, das ich für besonders interessant, beliebt oder gelungen halte. Ab September gibt’s dann auch den Klatsch und Tratsch der Dreharbeiten!

Küchengeschichten, dicke Dinger und bunte Sitzkissen

video_bestof_01Der Januar beginnt mit einer Ausnahme: In dem gleich vorgestellten Video-Interview heißt es mal nicht zu Anfang: “Wer bist du, was machst du?” Der Grund: Joel war noch bis Ende des Monats im selbstgewählten Startup-Exil und Vertical Media-Geschäftsführer Mark Hoffmann vertrat ihn vor der Kamera. In dieser Zeit sprach er unter anderem mit Marcus Seidel von Gutscheine.de zur Übernahme des Couponing-Portals durch die RTL Mediengruppe. Drei Dinge machen das Video besonders: Die Redaktionsküche im Hintergrund, die nervtötende Türklingel zur Mitte des Interviews und die Länge beziehungsweise Kürze des Gesprächs. Hier gehts zum Video!

video_bestof_02Im Februar dann war Joel wieder zurück vor der Kamera und führte sein erstes Post-Sabbatical-Video-Interview mit Jörg Rheinboldt und Niko Waesche, die in ihrem Buch “Simply Seven” die These vertraten, dass es nur sieben tragfähige Internet-Geschäftsmodelle gibt. Das Video mit den meisten Klicks und der besten Überschrift aber war in diesem Monat das “Doppel-D-Problem”. Für die Formatreihe “Gründerin im Porträt” sprach Chanyu Xu mit Sabrina Schönborn und Laura Gollers über große Brüste, Crowdsourcing-Dessous und Crowdfunding-Pläne. Das “heiße” Video gibts hier!

video_bestof_03Das bunteste Video im März war Joels Interview mit den Dealvertise-Gründern Guido Hegener und Johannes Schatz. Beide haben ihre Wurzeln im Rocket-Internet-Netzwerk und konnten nur Gutes aus ihrer Groupon-Zeit erzählen. Damit das Ganze nicht in die Kuschelecke abdriftete, stellte Joel kritische Nachfragen, etwa zur Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells.

Deal-Streit, Giganten-Kampf und Hinterland-Romantik

video_bestof_04Der Aufreger des Monats April war der Streit zwischen MyDealz und Gutscheinpony. Das Objekt der damaligen Begierde hatte den schönen Namen “Mein-Deal”. Das Video-Interview mit Axel Hesse bestach optisch durch die Blümchentapete im Hintergrund und der unbekannten Person am linken Bildrand. Bis heute frage ich mich, wessen Ohr da hin und wieder ins Bild hineinlugt.

video_bestof_05Der Wonnemonat Mai stand ganz im Zeichen der Heureka! Konferenz. Das gipfelte im vollständig mitgefilmten und veröffentlichten Inkubatoren-Panel, bei dem sich Alexander Kudlich (Rocket Internet), Lukasz Gadowski (Team Europe), Florian Heinemann (Project A), Stefan Glänzer (Passion Capital) und Philipp Möhring (Seedcamp) zum Kampf der Giganten trafen. Historisch war das, meinte Georg. Schade, dass ich damals noch nicht bei Gründerszene war. Wer das, wie ich, verpasste, kann das Video hier sehen.

video_bestof_06Was haben Gera, Rudow und Völklingen gemeinsam? Hier möchte man nicht tot über dem Lattenzaun hängen. Und doch hatten sich Joel und Georg nach Rudow gewagt, um dort einen Video-Rundgang durch das neue Lager des Recommerce-Anbieters Rebuy zu machen. Das einzige was fehlt, ist etwas Musik. Aber gut, man war ja im tristen Hinterland unterwegs. Wer schon immer mal Joel sehen wollte, wie er sich auf einem Hochbett räkelt, sollte sich das Video anschauen. Kontrastprogramm für Freunde von Büchern mit über 1.000 Seiten: Das Video-Interview mit Frank Schätzing (“Der Schwarm”).

Duz-Freunde, Kommunismus 2.0 und rettende Minibar

video_bestof_07Im Juli war das Interview mit Telekom-Chef René Obermann der klare Monatssieger. Großer Name, informatives und knackiges Interview – das Video war ein Selbstläufer. Randnotiz: Obermann lässt sich von Joel duzen. Randnotiz Nummer 2: Im Hebräischen, Altgriechischen, Lateinischen und Gotischen wird oder wurde nur geduzt.

video_bestof_08Zwei Kappen, zwei Brillen, zwei Liegestühle – wenn man blind ist, kann man die vermeintlichen Zwillinge Joel Kaczmarek und Philipp Gloeckler nicht auseinanderhalten… Die beiden sprachen über Gloecklers App-Only-Projekt Whyown.it, das den kommunistischen Gedanken ins 21. Jahrhundert trägt. Das Video war nicht nur stilistisch (die Liegestühle!), sondern auch statistisch das erfolgreichste Video im August.

video_bestof_09Der September dann brachte große Veränderungen im Videobereich: Neues Personal, neue Technik, neuer Video-Look und der Plan, neue Formate umzusetzen. Dennoch bleibt das Video-Interview das Kernprodukt. Ende des Monats drehten Joel und ich auf der “CEO Berlin” im Schlosshotel Grunewald. Eine Location, sechs Interviewpartner – ökonomischer geht’s kaum! Von den Interviewten ist besonders der englische Business-Angel Peter Read in Erinnerung geblieben, denn er war unfassbar nett und geduldig. Kurz vor der Aufzeichnung war die Kamera wegen der Dauerbelastung überhitzt und kühlte in der Minibar herunter. Um die Wartezeit zu überbrücken, schnitten wir das Männer-Smalltalk-Thema schlechthin an: Fußball. Aber das war auch einfach, denn welcher Brite mag keinen Fußball?! Hier gibt’s das Video…

Im Taxi, im Stau und im Gaga-Land

video_bestof_10Im goldenen Oktober gab es gleich zwei Videos, die besonders erwähnenswert sind. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Einmal gab es eine kleine Börsen-Nachhilfestunde mit Guido Sandler, dem CEO des Crowdinvesting-Anbieters Bergfürst. Den Zahlen nach war es das beliebteste Video-Interview des Monats. Vielleicht lag es auch daran, dass Sandler eine Stimmfärbung hatte, die der von Günter Pfitzmann (“Praxis Bülowbogen”) doch frappierend ähnelte. Das andere Video war ein launiges Interview mit den beiden Taxi.de-Machern Alex von Brandenstein und Ulf Bögeholz. Es war mein erster Außendreh und es wurde stilecht im Taxi gefilmt. Während wir durch Berlin-Mitte kurvten, merkten wir, dass auch unser Fahrer Ahmed seine Meinung zur Taxi-App kundtun wollte. Also interviewten wir ihn auch, wie man in diesem Video sehen kann.

video_bestof_11Im November gab es die Erstausgabe des neuen Formats: “Das Porträt”. Klassisch und schlicht im Titel, die Machart aber ist aufwändiger als normale Video-Interviews. Stryking-CEO Dirk Weyel war der erste, den ich für das Video einen halben Tag lang begleitete. Die meiste Zeit davon saßen wir übrigens im Auto und quälten uns durch den Berliner Verkehr. Autofahren in der Hauptstadt – zwischen geil und scheiße, wie Joel jetzt sagen würde. In diesem Monat ging übrigens auch endlich das Unternehmensporträt – quasi ein zweites, neues Format – über Vertical Media online. Drei Monate lang hatte ich immer wieder in unseren Räumen und auswärts gefilmt. Joel legte einen astreinen One-Take hin, Mark Hoffmann dagegen war erst mit seinem dritten Interview-Versuch zufrieden… Das Video ist hier.

video_bestof_12Cooles Büro, geiler Typ und eine alberne App – aus diesen Ingredienzien bestand das außergewöhnlichste Video, das im Dezember veröffentlicht wurde. Die Rede ist von Lenard Krawinckel und Zoobe. Hier konnte ich mich mal so richtig austoben und aus vielen verschiedenen Blickwinkeln filmen. Joel war auch ganz angetan von dem kreativen Geist, der durch die Räumlichkeiten waberte. Die Kommentare unter dem Artikel waren da nicht so freundlich. Aber der Jamba-Frosch hat ja irgendwie auch seine Zielgruppe gefunden. Hier gibt’s das Video!

GD Star Rating
loading...
Zeiten ändern sich, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.