Robert Basic gehört zu den bekanntesten Bloggern Deutschlands, insbesondere, nachdem er mit dem Verkauf seines berühmten Weblogs Basic Thinking bei ebay deutschlandweit für Furore sorgte. Gerne wird Robert zum Beispiel auch mal von Peter Turi als der “Kugelblitz unter den Alpha Bloggern”bezeichnet. In der jüngsten Ausgabe der Technocrati-Blogcharts hat es Basic Thinking gerade auf Platz zwei der Charts gebracht, knapp hinter der Netzpolitik. Hier auch ein älteres Gründerszene-Interview mit Robert.

Nach ein paar geistigen Ausflügen in die Ursprünge seines Namens und namensverwandter Produkte, spricht Robert im Interview mit Lukasz über sein aktuelles Projekt “Buzzriders” und warum er eine Ökonomie der Offenheit und des Teilens für sinnvoll hält. Buzzriders ist dazu angedacht, auf lokaler Ebene gemeinsam mit den Plattform-Nutzern Nachrichten zu entwickeln, die inbesondere sehr kurz gehalten und regional fokussiert sein sollen.

Robert berichtet vom Projektstatus der Buzzriders und was er in Sachen Video-Gadgets noch so in der Zukunft vermutet. Sein Big Picture vom Internet fällt hingegen ähnlich unspektakulär aus, wie seine Einschätzung von der Blogosphäre zurzeit: Viel Klein-Klein.

Film ab!

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.