Whyown.it

Warum Dinge kaufen, wenn Leihen doch so viel günstiger ist? Aber wer hat das, was ich brauche? Und wie verleihe ich Dinge, die ich selber selten benutze, ohne zu wissen, wer sie benötigt? Die App Whyown.it verspricht, unter dem Motto „Buy less, borrow more!“ genau diese Fragen zu beantworten und den Leih- und Verleihprozess zu vereinfachen. Gründer Phillip Gloeckler im Interview mit Gründerszenes Chefredakteur Joel Kaczmarek.

Whyown.it: Leihen und Verleihen per App

Whyown.it (www.whyown.it), die App zum Leihen und Verleihen von Produkten, will die Angst vorm Leihprozess nehmen. Der Lösungsansatz des App-Only-Projekts ist, dass Dinge lediglich an und von Freunden geliehen werden können. Zum Zweiten ist der Einstellprozess eines Produktes so minimalistisch wie möglich gehalten. Verfügt das Nutzerobjekt der Begierde etwa über einen Barcode, kann es so direkt per Scan zur sogenannten „Have“-Liste hinzugefügt werden. Auf der „Want“-Liste hingegen befinden sich Wunschgüter, die noch nicht im Besitz des Benutzers sind. Die App matcht beide Seiten und ermöglicht so den kostenfreien Austausch von Waren.

Regelmäßigen Lesern dürfte Philipp Gloeckler, der Gründer von Whyown.it, bereits in Begriff sein. Vor zwei Jahren berichtete Gründerszene über dessen vorheriges Projekt Avocado Store (www.avocadostore.com), ein Marktplatz für nachhaltige Produkte. Philipp ist operativ aus diesem Projekt ausgeschieden, um gemeinsam mit 9flats-Gründer Stephan Uhrenbacher, der – wie auch bei Avocado Store – als Business-Angel beratend und finanziell zur Seite steht, an Whyown.it zu arbeiten. Dies und mehr nur im Video.