Joel Kaczmarek interviewt DailyDeal-CEO Fabian Heilemann (links)

“Sie sparen 50€. 52% sparen! Kaufen!” — so radikal propagiert die Website von DailyDeal (www.dailydeal.de) ihre Angebote. Überaus freundlich und aufgeschlossen ist dagegen Fabian Heilemann, Gründer und CEO des europaweiten Anbieters für Gruppenrabatte.

Fabian Heilemann zur Vision von DailyDeal

“Spätestens im Sommer weiß jeder zweite Deutsche was ein Groupon ist.” Fabian Heilemann ist sich sicher. Und das obwohl DailyDeal erst vor vier Monaten mit ihm, seinem Bruder  Ferry Heilemann und seinem Freund Erik Muttersbach gestartet ist. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen mehr als 70 Mitarbeiter und denkt über Expansionen über den deutschsprachigen Raum hinweg nach — und dabei “nicht nur an Paris und London”.

Aber warum glaubt man an einen Markt, den bis vor wenigen Monaten noch die Wenigsten ernst genommen haben? “Weil wir unsere eigenen Zahlen sehen.” Wie vorteilhaft diese tatsächlich aussehen, welche Investoren und Organisationsformen dabei eine Rolle spielen und wie die Zukunft von DailyDeal aussieht, erklärt Fabian Heilemann im Interview mit Joel Kaczmarek. Er geht darauf ein, wie es zu den schwachen Trafficzahlen vom Februar kam und wie sich diese, besonders im Vergleich zu Hauptkonkurrent CityDeal (www.citydeal.de), zukünftig deutlich bessern sollen. Und wie steht man zu diesem Konkurrenten? “Ich würde nicht sagen, dass uns ein freundschaftliches Verhältnis verbindet.” Aber Fabian Heilemann sagt auch das freundlich.

Film ab!

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.