yourtime

Die eigene Geschäftsidee vor potenziellen Geldgebern und anderen Interessierten zu pitchen, ist eine der Fertigkeiten, die jeder Gründer beherrschen sollte. Und da ein Fahrstuhl ein reichlich ungeeigneter Ort dafür ist, haben junge Startups im Format „Frischlingsfragen“ die Möglichkeit, sich und ihr Geschäftsmodell kurz und präzise vorzustellen: Gründerszene stellt zehn Fragen, und dieses Mal antwortet YourTime (www.yourtime.com).

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind die YourTime Media GmbH und haben nach zweijähriger Entwicklungsphase die Community YourTime.com vollständig technisch umgesetzt und stehen kurz vor dem Markteintritt in Deutschland. Die Leser von Gruenderszene haben die Möglichkeit, schon vor dem offiziellen Markteintritt die Community live zu testen:

Benutzer: Preview
Passwort: Show

YourTime ist eine neuartige Community, die es ermöglicht, die Freizeitgestaltung von Millionen von Menschen zu revolutionieren. Die Mitglieder von YourTime haben eine völlig neue Perspektive, ihre Freizeit zu gestalten und neue Leute mit gleichen Interessen kennenzulernen. Das Prinzip von YourTime ist sehr einfach: Treffen anlegen oder an bestehenden Treffen teilnehmen!

Ist man auf der Suche nach Partnern für Freizeitaktivitäten, so kann man schnell und benutzerfreundlich ein Treffen auf YourTime veröffentlichen und auf neue Leute warten, die sich anmelden. Alternativ kann man selbst aktiv werden:
 Einfach nach interessanten Treffen in der Umgebung suchen, teilnehmen und nette Leute kennen lernen.

2. Hinter jedem Erfolg steckt eine Vision. Wie seid Ihr auf Eure Idee gestoßen?

Unsere Vision ist, eine Plattform zu bieten, die es Millionen von Menschen ermöglicht, deren Freizeitgestaltung zu revolutionieren und hervorragend zu organisieren.

3. Noch wichtiger als die Idee ist häufig das Team. Wer sind die Gründer, was habt Ihr vorher gemacht und wie habt Ihr zueinander gefunden?

Der Gründer von YourTime ist Manuel Freissle. Nach seinem erfolgreich absolvierten Studium zum Mediendesigner hat er sich mit seiner Vision, hochwertige Möbel im Internet zu vertreiben, selbstständig gemacht und im Jahr 2009 die Möbel Trend GmbH gegründet, welche heute zu den umsatzstärksten Möbel Versendern im Schlafzimmerbereich gilt.

Der Jungunternehmer hat sich über die Jahre weitreichende Kenntnisse im Onlinemarketing (SEM), Screendesign sowie der Konzeptentwicklung aneignen können. Das fundierte Fachwissen des Gründers war die Grundlage für die Entwicklung der Community YourTime.

Florian Ries ist bei der YourTime-Community zuständig für den Bereich Online-Marketing. Er gehört ebenfalls zum Team der Möbel Trend GmbH und übernahm 2010 hierfür als Head of SEO das Suchmaschinenmarketing.

4. Viele Gründungsideen sind nicht gänzlich neu. Was ist Euer USP und was macht Ihr anders als alle anderen?

YourTime verbindet Online und Offline. YourTime schließt die Lücke zwischen Facebook 
und den Dating-Communitys. Bei YourTime geht es darum, neue Leute mit gleichen Interessensbereichen kennenzulernen und nicht, wie bei Facebook, bestehende Freundschaften zu pflegen.

Was uns ganz klar von Dating-Konzepten abhebt, ist das ungezwungene Kennenlernen auf einem Treffen. Hier steht der Faktor Flirt nicht offensichtlich im Vordergrund und das nimmt all die großen Erwartungen an ein Treffen, so dass man lockerer miteinander umgehen kann.

Über die YourTime-Mitgliedersuche kann man mit wenigen Klicks Mitglieder mit gleichen Interessen finden und diese gezielt auf seine Treffen einladen. Das verschafft YourTime einen entscheidenden Vorteil zu allen Dating-Communities.

5. Zum Business: Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell? Und wie groß ist das Marktpotenzial?

Das Marktpotenzial ist gigantisch, das bestätigt die amerikanische Community Meetup mit bereits über elf Millionen Mitgliedern.

Das Geschäftsmodell basiert auf drei möglichen Monetarisierungskonzepten:

Sponsored Groups

YourTime-Mitglieder haben die Möglichkeit, als Administrator ihrer eigenen Gruppe diese durch einen monatlichen Beitrag zu „sponsorn“. Die Gruppe wird dann in den Suchergebnissen weiter vorne dargestellt werden, wodurch der Gruppengründer in kürzester Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad seiner Freizeitgruppe erzielen kann.

Teilnahmegebühr für Treffen

YourTime-Mitglieder können Treffen anlegen und dabei eine Teilnahmegebühr festlegen. Die Teilnahmegebühr wird von den Teilnehmern direkt per Kreditkarte oder Paypal an den Treffenorganisator ausbezahlt. Für diesen Geldtransfer behält sich yourTime eine Provison in Höhe von zehn Prozent der Teilnahmegebühr ein.

Werbekooperationen/Bannerwerbung

Werbepartner haben die Möglichkeit, Banner auf YourTime zu platzieren, welche thematisch passend und intelligent auf der Plattform integriert werden.

6. Ideen umzusetzen kostet Geld. Wie finanziert Ihr Euch?

YourTime.com wurde durch den Gründer Manuel Freissle komplett eigenfinanziert. Der Roll-out in Deutschland steht kurz bevor. Aktuell befinden wir uns in Verhandlungen mit einigen Venture-Capital-Unternehmen, um das detailliertes Marketingkonzept schnell und erflogreich umzusetzen.

7. Gibt es etwas, das Euch noch fehlt? Ein Mitarbeiter, ein Investor oder ein Büro?

Die YourTime Media GmbH hat Ihren Sitz in einem wunderschönen Büro im Herzen von München mit einem großartigen Team, welches YourTime zum Erfolg führen wird. YourTime.com wird sich in kürzester Zeit mit dem passenden Investor erfolgreich auf dem deutschem Markt etablieren können.

Dem Roll-out in Deutschland steht nach dem erfolgreichen Funding nichts mehr im Wege.

8. Gibt es ein großes Vorbild für Euch?

Ein unternehmerisches, ja. Meetup ist mit dem selben Konzept in den USA äußerst erfolgreich und zählt zu dem weltweit größten Netzwerk für Gruppen und Treffen. Es verzeichnet über 11.000.000 Mitglieder bei 340.000 monatlichen Treffen und 2.000.000 monatlichen Teilnahmebescheiden.

Dieses erfolgreiche Konzept möchten wir ebenso in Deutschland etablieren.

9. Stellt Euch vor, Ihr könntet ein Lunch gewinnen. Wen würdet ihr aus der deutschen Startup-Branche gerne mit an den Tisch holen?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Jedoch wäre ein Lunch mit Oliver Samwer spannend, da wir ebenfalls der Meinung sind, dass er zu Recht zum Gründer des Jahrzehnts gewählt wurde.

10. Wo steht Ihr heute in einem Jahr?

In einem Jahr ist es unser Ziel, durch die Umsetzung unserer Marketingstrategien eine sechsstellige Mitgliederzahl zu gewinnen und einen kontinuierlich steigendes Besucherwachstum zu generieren.