Finance Jobs & Banking

„Banking is necessary, banks are not“ – Bill Gates

Wer nach dieser Auffassung bereits das Ende der Banken beschwören will, kommt allerdings zu früh. Der Anteil von FinTechs am Gesamtmarkt Banking liegt derzeit noch im Promille-Bereich. Zudem handelt es sich beim Banking – also den klassischen Bankgeschäften – um einen regulierten Markt mit hoher Eintrittshürde – der Banklizenz. Unten findest du weitere Informationen zum Banking – auch ohne Banklizenz – und Nachteile, die es für den Verbraucher zu berücksichtigen gilt. Alle Jobs, die die Startup-Welt im Bereich Finanzen zu bieten hat, findest du hier in der Gründerszene-Jobbörse.

Passende Jobs

Praktikant (m/w) Venture Capital

coparion GmbH & Co. KG
Köln
Praktikum

vor 3 Tagen

vor 3 Tagen

Head of Marketing (m/w)

wefox
Berlin
Vollzeit

vor 3 Tagen

vor 3 Tagen

COO (m/w)

TRY FOODS
Berlin
Vollzeit

vor 5 Tagen

vor 5 Tagen

Trainee (m/f) Strategic Investment Management

Axel Springer Digital GmbH
Berlin
Trainee

vor 5 Tagen

vor 5 Tagen

Associate (m/f)

Axel Springer Digital GmbH
Berlin
Vollzeit

vor 6 Tagen

vor 6 Tagen

Weitere passende Jobs anzeigen

Banking ohne Banklizenz
Banking im FinTech-Bereich geschieht jedoch meist ohne Banklizenz. Was zunächst kriminell klingt funktioniert nach einem einfachen Prinzip: viele Anbieter treten lediglich als Vermittler auf. So zum Beispiel das Berliner Startup Lendico, das eine Plattform zur Verfügung stellt, auf welcher Nutzer einerseits Konsumentenkredite nachfragen können und andererseits andere Nutzer Geld bereitstellen und dafür Zinsen bekommen. Für die Zahlungen im Hintergrund ist der klassischste Vertreter des Banking zuständig – die Bank.

Online-Bezahlsysteme
Andere Geschäftsmodelle sind ebenfalls klassischen Banking Geschäften nachempfunden, sollen laut Anbietern aber schneller und günstiger ausgeführt werden. Bspw. ist hier Currency Cloud zu nennen, ein britischer Payment-Anbieter, der länderübergreifende Geldtransfers durchführt. Oder Paypal, gegründet 1998 und längst den Startup-Schuhen entwachsen, welches bis 2007 ohne Lizenz für Europa sein Online-Bezahlsystem anbot und seine Marktanteile ebenfalls dem Banking Sektor abringen konnte.

Nachteile für den Verbraucher
Für Nutzer von Banking-Services von Anbietern ohne Lizenz bleibt zu beachten, dass es keine gesetzliche Einlagensicherung gibt. Größere Summen bleiben auch weiterhin den traditionellen Playern vorbehalten.

Die Jobbörse ist die erste Anlaufstelle für Startup Jobs in der digitalen Webwirtschaft. Jobs soweit das Auge reicht. Egal, ob Jobs im Bereich Online-Marketing, Operations, Projektmanagement oder der IT: In der Gründerszene-Jobbörse findet jeder eine Vielzahl an Jobs. Die Jobbörse ist speziell auf das unternehmerische Startup-Umfeld fokussiert und bietet somit eine hohe Vielfalt an Positionen mit Web- und Entrepreneurship-Bezug. Die Jobbörse richtet sich an jeden, der entweder eine neue Herausforderung in seinem Beruf – egal, ob Startup oder nicht - oder Verstärkung für sein Startup sucht, um in der schnelllebigen und dynamischen Gründerszene mitzuhalten. In der Jobbörse tummeln sich Startup Jobs für zahlreiche Einstiegslevel, zum Beispiel als Vollzeitkraft, Praktikant, Trainee oder Co-Founder. Auch Tätigkeiten in höheren Management-Positionen sind in der Jobbörse keine Seltenheit. Wer also nach Startup Jobs in der digitalen Wirtschaft sucht, ist in der Gründerszene-Jobbörse genau richtig aufgehoben. Der Bedarf an Startup Jobs scheint endlos, und somit gibt es zahlreiche neue Jobs, die täglich in der Jobbörse erscheinen.

Job hinzufügen →
Netzsieger 2017 'sehr gut'
amplifypixel.outbrain