Lexikon

Antizyklisch

Was bedeutet antizyklisch?

Antizyklisch beschreibt ein Verhalten, das sich entgegen der allgemeinen Erwartung gestaltet. 

Wenn im Wirtschaftsumfeld von "Antizyklisch" die Rede ist, referiert dies auf antizyklisches Verhalten. Das Wort beschreibt also Vorgänge, die sich entgegen der allgemeinen Erwartung oder wider den üblichen Verhaltensmustern abspielen.


In Bezug auf Aktienkäufe oder Investitionen würde ein antizyklisches Verhalten beispielsweise bedeuten, dass ein Anleger Aktien in einem Zeitraum kauft, in dem alle anderen Anleger ihre Aktien verkaufen, da der Kurs für diese Aktien sinkt. Auf der anderen Seite würde ein antizyklisches Verhalten ebenfalls bedeuten, dass ein Anleger seine Aktien verkauft, obwohl der Kurs sich gerade vielversprechend entwickelt und viele andere Anleger genau diese Aktien kaufen. Doch warum sollte ein Anleger entgegen aller Erwartungen und entgegen dem erwarteten Trend handeln? Auf der einen Seite birgt ein solch antizyklisches Verhalten natürlich ein gewisses Risiko. Kalkuliert der Anleger allerdings richtig und seine Entscheidungen fallen gut aus, kann er durch sein Verhalten eben auch umso höhere Gewinne verbuchen.

 

Antizyklische Finanzpolitik

Doch nicht nur im Rahmen des Aktienhandels kann antizyklisches Verhalten beobachtet werden. Oftmals werden auch in der Politik antizyklische Maßnahmen ergriffen. Dies passiert beispielsweise in der Wirtschafts- und in der Finanzpolitik. Die Politik kann ein sogenanntes antizyklisches Konjunkturprogramm durchsetzen. Warum solche Maßnahmen ergriffen werden? Die Politik kann mit einer antizyklischen Finanzpolitik auf konjunkturelle Schwankungen reagieren. Ähnlich dem Anleger tätigt die Regierung in solch einer Situation mehr Investitionen, wenn die Konjunktur einen Abschwung verzeichnen muss. Durch ein antizyklisches Verhalten wird versucht, eine weitere Rezession zu verhindern. Weitere Instrumente für eine antizyklische Wirtschaftspolitik sind zum Beispiel Steuererhöhungen oder Maßnahmen innerhalb der Zinspolitik. 

Beispiel

Ein Investor, der nach dem Platzen der Internetblase in Startups investiert hat, handelte antizyklisch, was Vorteile (etwa die kostensensitive Führung des Unternehmens) haben, aber auch Risiken (beispielsweise Ausfallrisiken bei Zulieferern, die auch von der Internetkrise betroffen wurden) mit sich bringen kann.


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain