Lexikon

Bankkredit

Was ist ein Kredit?

Ein Kredit bezeichnet eine zeitlich beschränkte Überlassung von Sach- oder Geldmitteln an Dritte gegen Zahlung eines Kreditzinses.

Der Begriff Kredit leitet von dem lateinischen Wort „crēdere“ ab, was so viel bedeutet wie glauben oder vertrauen. Ein Kredit bezeichnet im Allgemeinen die Überlassung von Sach- oder Geldmitteln an Dritte innerhalb eines festgelegten Zeitraums und gegen die Zahlung eines sogenannten Kreditzinses. Hierbei leiht ein Kreditgeber, auch Gläubiger genannt, Geld an einen Kreditnehmer, der auch als Schuldner bezeichnet wird. In der Regel muss ein Kredit innerhalb einer vereinbarten Laufzeit zurückgezahlt werden, was entweder in regelmäßigen Raten oder im Fall eines endfälligen Kredits am Ende der Kreditlaufzeit durch eine Gesamtsumme passieren kann.


Kredite und Kreditwürdigkeit


Basis eines jeden Kredits bildet hierbei das Vertrauen in eine Personen oder ein Unternehmen, die bestehende Verbindlichkeit ordnungsgemäß durch künftige Zahlungswilligkeit und Zahlungsfähigkeit zu begleichen. Dieses Vertrauen in die kreditnehmende Person oder Unternehmung heißt auch Kreditwürdigkeit. Die Kreditwürdigkeit ergibt zusammen mit der Zahlungsfähigkeit die sogenannte Bonität, die einem Schuldner beigemessen wird. Die Bonität eines Emittenten wird verwendet, um die Sicherheit der Anleihe einschätzen zu können.

Kredite können sich nach ihrer Laufzeit und auch nach Kreditgebern unterscheiden. So wie es kurz,- mittel- und langfristige Kredite gibt, so gibt es beispielweise auch Lieferanten-, Kunden- oder Bankkredite. Im deutschsprachigen Raum sind Geschäftsbanken die wichtigsten Kreditgeber. Im Fall eines Bankkredites, vergibt das Finanzinstitut einen Bankkredit auf Grundlage eines Vertrages und prüft vorher mithilfe der entsprechenden Informationen, ob der Bittsteller zahlungsfähig und kreditwürdig ist. Auch beim Bankkredit verpflichtet sich der Schuldner gegenüber dem Gläubiger (der Bank), den Kredit innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zuzüglich anfallender Zinsen zurück zu bezahlen. Neben den Bankkrediten gibt es beispielsweise noch die Kategorie der Privatkredite, die von einer Privatperson an eine andere Privatperson oder an ein Unternehmen gegeben werden.


Neben den Bankkrediten gibt es auch Kredite von Geschäftspartnern und Privatpersonen (Peer-to-Peer-Darlehen), ebenso wie sich die Gebrauchsüberlassung auf die vertretbare Sache (Warenkredit) beziehen kann. Darüber hinaus kann der Begriff Kredit auch einen Zahlungsaufschub oder auch eine Guthabenverzeichnung beschreiben. 

Beispiel

Eine junge Familie will sich ein Auto kaufen und nimmt daher einen Kredit bei ihrer Sparkasse auf. Alternativ könnte sie etwa auch bei smava ein Kreditgesuch einstellen, das dann von Privatpersonen gewährt werden könnte.

Alexander Artopé erklärt den Begriff Bankkredit


Weitere relevante Inhalte »