Lexikon

Benchmark

Was ist ein Benchmark?

Der Benchmark ist ein Vergleichs- und Referenzwert, der durch den Benchmarking-Prozess gewonnen wird.

Der Benchmark stellt für die Managementmethode Benchmarking quasi den Dreh- und Angelpunkt dar. Benchmarking ist nämlich eine Methode, mit deren Hilfe Unternehmen ihre Leistungen mit den Leistungen ihrer besten Wettbewerber vergleichen, indem sämtliche Prozesse und Funktionen der ausgewählten Unternehmen analysiert werden. Die erfolgreichsten Methoden und Vorgehensweisen stellen hierbei als Maßstab die Benchmarks dar. Diese werden auch als „Best Practices“ bezeichnet. An diesen kann sich das Unternehmen dann orientieren, an die eigene Situation anpassen und somit die betroffenen Geschäftsprozesse optimieren.

 

Die Arten von Benchmarks

Je nachdem, welche Vergleichswerte, also Benchmarks, herangezogen werden, lassen sich auch unterschiedliche Arten des Benchmarkings unterteilen. Beim internen Benchmarking werden die Vergleiche innerhalb eines Unternehmens beispielsweise zu verschiedenen Zeitpunkten oder zwischen unterschiedlichen Abteilungen angestellt. Konkurrenzbezogenes Benchmarking analysiert die Stärken und Schwächen der Branchenbesten unter den unmittelbaren Wettbewerb und stellt die Ergebnisse in den Vergleich mit dem eigenen Unternehmen. Branchenbezogenes Benchmarking vergleicht das Unternehmen mit Branchendurchschnittswerten und das branchenübergreifende Benchmarking sucht auch außerhalb der eigenen Branche nach Best Practices, um diese dann weiterzuentwickeln und angepasst zu integrieren.

 

Der Prozess des Benchmarking ist also als komplexes System zu verstehen. Darüber hinaus ist Benchmarking einer der effektivsten Wege, Wissen von außerhalb schnell in das eigene Unternehmen zu integrieren, denn das im Rahmen eines Benchmarking-Prozesses erarbeitete Wissen ist sehr praxisorientiert und hat sich im Alltag als effektiv erwiesen. Soweit in der Theorie – angewandt in der Praxis reduziert sich Benchmarking jedoch meist nur auf einzelne Kennzahlen, die verglichen werden und stellt so oft nur eine Weiterentwicklung des Betriebsvergleichs dar. 

Beispiel

Während das Unternehmen "Anton & Söhne" mit dem Produkt "Hamsterkäfig XXL" einen Wert von 150 bei einem Produkt-Benchmark für übergroße Hamsterkäfige erhält, bekommt das Konkurrenzunternehmen "Berta & Töchter" für dasselbe Produkt, bedingt durch eine schlechtere Verarbeitung, lediglich 100 Punkte.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Banchmark, Bench Mark, Benchmarck, Bechmark, Bencmark, Benckmark, Benchamrk


Weitere relevante Inhalte »