Lexikon

Browser

Was ist ein Browser?

Browser ist ein Programm, mit dem Webseiten und Dokumente aus dem World Wide Web dargestellt werden.

Der Begriff „Browser“ stammt aus dem englischen Wortschatz und leitet sich ab von dem Verb „to browse“, was ursprünglich so viel bedeutet wie „schmökern“ und so beispielsweise das Herumblättern in einem Buch beschreibt. In Zeiten des World Wide Webs wurde dieser Begriff adoptiert und meint heute vor allem das stöbern beziehungsweise browsen im Internet. Doch welche Rolle spielt der Browser in diesem Zusammenhang?

 

Einfach gesprochen ist ein Browser ein Programm mit einem grafischen Interface, mit dessen Hilfe sowohl Webseiten als auch Dokumente, Dateien und Programme aus dem Internet heruntergeladen, geöffnet, angezeigt und navigiert werden können. Technisch gesehen handelt es sich bei einem Browser um ein Client-Programm, das Kontakt zu einem Webserver aufnimmt. Dieser schickt ihm daraufhin eine Webseite zu, die der Browser dann anzeigt. Browser verwenden zur Kommunikation hauptsächlich das Übertragungsprotokoll HTTP und können eine Reihe verschiedener Dateitypen anzeigen, so zum Beispiel HTML, XML, JPEG, MPEG und GIF. Darüber hinaus können die meisten Browser kleine, in Java, JavaScript und ActiveX geschriebene Programme ausführen, die es wiederum ermöglichen, Grafiken, Musik, Radio und Filme anzuzeigen. Darüber hinaus stellen Browser den Nutzern noch weitere Funktionen zur Verfügung, wie beispielsweise Lesezeichen, Suchmaschinen und weiter Kommunikationswerkzeuge.

 

Browser und mobiles Internet

 

Einsatz finden Browser heute hauptsächlich noch auf PCs, jedoch gewinnt das mobile Internet durch die „Mobile Revolution“, also die massiv wachsende Nutzung mobiler Endgeräte, seit der Markteinführung des iPhone 2007 zunehmend an Bedeutung. So verfügen alle gängigen Smartphones über eine Browsersoftware, welche eine mobile Version ihres Browsers anbieten. Angesichts der nicht unerheblichen Sicherheitsrisiken im Netz durch Viren, Phishing, Spyware und Co., sind viele Browseranbieter mittlerweile auch in der Lage, übertragene Informationen zu Sicherheitszwecken zu verschlüsseln.

Beispiel

Zu den beliebtesten Browsern zählen Mozilla Firefox, Internet Explorer, Safari, Opera und Google Chrome.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Webbrowser, Web Browser, Onlinebrowser, Online Browser, Internetbrowser, Internet Browser, Mobilebrowser, Mobile Browser, Mobil Browser, Wapbrowser, Wap Browser, Portable Browser, HTML-Browser, HTML Browser


Weitere relevante Inhalte »