Lexikon

Business-Angel (BA)

Was macht ein Business-Angel?

Ein Business-Angel ist ein erfahrener Unternehmer, der angehende Entrepreneure mit finanziellen Mitteln und Praxiserfahrungen unterstützt. 

Der Schutzengel schützt vor Unfällen und der Business-Angel verhilft Gründern zu einem blühenden Unternehmen. Als Business-Angel, was zu Deutsch so viel bedeutet wie Unternehmensengel, wird eine Person bezeichnet, die Anteile an anderen Unternehmen hält. Im Gegenzug steht der Business-Angel den Gründern mit Rat und Tat zur Seite und stellt ihnen darüber hinaus sein eigenes Netzwerk sowie seine Erfahrungen zur Verfügung.


Die Beratung durch einen Business Angel

Der Unterschied zwischen den Tätigkeiten eines Business-Angels und einer Venture-Capital-Beteiligung liegt darin, dass Venture-Capitalists häufig erst zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen, wenn das junge Unternehmen nicht mehr in der Anfangsphase steckt. So bieten Venture-Capital-Geber auf der einen Seite mehr Kapital, jedoch keine so intensive Beratung wie ein Business-Angel. Doch auch BAs investieren mit sogenanntem Wagniskapital in die Idee der Gründer.
Vor allem jungen Unternehmen hilft ein Business-Angel, oftmals auch mit BA abgekürzt, durch Finanzspritzen und Kontaktvermittlungen auf die Beine. Da dieses Unterfangen viele Risiken in sich birgt, ist ein Business-Angel sehr hilfreich. Er ist zumeist ein äußerst erfahrener Kenner der Branche und verfügt über ein breites Know-how und zahlreiche Kontakte auf dem jeweiligen Wirtschaftsmarkt. Dadurch kann er den Existenzgründern eine große Unterstützung und hilfreicher Partner beim Aufbau einer innovativen Geschäftsidee sein und so seinen Beitrag zu einem späteren Erfolg beitragen.


Doch gehen mit der Unterstützung durch einen Business-Angel auch ein paar Nachteile einher. Der Zinssatz des Business-Angel-Kapitals ist vergleichsmäßig hoch, da die Ausfallquote junger Startups ebenfalls hoch ist, Investitionen einfach verloren gehen können und somit durch entsprechend lukrative Exits aufgefangen werden müssen. Dennoch ist das BA-Kapital für viele Neuankömmlinge auf dem Markt sehr attraktiv, da klassische Bankkredite in der Gründungsphase meist noch unzulänglich oder unzugänglich sind. Es ist üblich, einem Business-Angel im Gegenzug einen Anteil am Unternehmen zukommen zu lassen, sodass dieser vom späteren Umsatz profitiert.


Wie man einen Business-Angel an Land zieht? Am besten wendet man sich mit einem Businessplan an eines der 40 Netzwerke in Deutschland, die mit mehreren Business-Angels kooperieren. Diese helfen den Gründern dann bei der Vermittlung, zum Beispiel auf Veranstaltungen.

 

Beispiel

Stephan Uhrenbacher ist ein Business-Angel, der mit der Bewertungsplattform Qype und anderen Internetprojekten, wie Geo Online oder Doc Morris vielfältige Erfahrungen im Internetsegment gesammelt hat. Diese Erfahrungen sowie sein entsprechendes Netzwerk teilt er nun mit jungen Entrepreneuren, an deren Unternehmen er sich beteiligt.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Buisness Angel, Business Angel, Buisiness Angel, Bussiness Angel, Bussines Angel


Stephan Uhrenbacher erklärt den Begriff Business-Angel (BA)

Artikel zum Begriff Business-Angel (BA)
Welchen Mehrwert liefern Business Angels?
Business-Angel-Finanzierung oder VC-Finanzierung?