Lexikon

Chief-Marketing-Officer (CMO)

Was macht ein CMO?

Der Chief-Marketing-Officer eines Unternehmens ist der Leiter des kompletten Bereichs für Marketing.

Die Job-Bezeichnung Chief-Marketing-Officer stammt ursprünglich aus dem englischsprachigen Raum, konnte sich aber im Rahmen der Globalisierung immer mehr in den deutschen Sprachgebrauch integrieren und wird inzwischen als gängige Jobbezeichnung verwendet. Der Begriff Chief-Marketing-Officer kann mit CMO abgekürzt werden.

 

Diese, aus dem angelsächsischen Arbeitsmarkt stammende Bezeichnung, ähnelt in ihren Aufgabenbereichen dem deutschen Vertriebs- oder Verkaufsleiter. Die Aufgabenbereiche des CMO erstrecken sich über die Abteilungen Produkt, Preis, Distribution und Kommunikation. Wie die Integration des Begriffs „Marketing“ schon andeutet, ist der CMO also mit den berühmten 4Ps des Marketings betraut und leitet diese Abteilungen hinsichtlich der strategischen Entscheidungen.

Die Aufgaben des Chief-Marketing-Officers

 

Der Chief-Marketing-Officer lässt Marktforschung betreiben und neue Produkte testen. Durch diese Nähe zum Kunden ist es ihm möglich, die Produktion entsprechend anzupassen und Fehlinvestitionen zu vermeiden. Weiterhin ist der Chief-Marketing-Officer aktiv an der Preispolitik des Unternehmens beteiligt, koordiniert Sonderangebote und Aktionen.

 

Der Chief-Marketing-Manager besetzt eine der führenden Entscheidungspositionen in einem Unternehmen und ist zumeist in den Vorstand integriert. Dies bedeutet, dass er den anderen Vorstandsmitgliedern aus erster Hand die Situation hinsichtlich neuer Produktinnovationen, Preisentscheidungen, Distribution und aktuellen sowie geplanten Kommunikationsmaßnahmen schildert.

 

Der CMO muss daher ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Marketings sein. Doch über seine fachlichen Kompetenzen hinaus, sollte er als Führungskraft auch starke soziale Fähigkeiten besitzen. Der Chief-Marketing-Officer ist nämlich neben den strategischen Entscheidungen beispielsweise auch zuständig für die Motivation seines Teams. Zusammengefasst ist der Chief-Marketing-Officer grundlegend daran beteiligt, die Marke und die dazugehörenden Produkte in den Köpfen der Kunden zu verankern und so auch maßgeblich zu dem Erfolg des Unternehmens beizutragen.

Beispiel

Tom Haas war 2008 CMO der Siemens AG und verantwortlich für das Marketing des Unternehmens.

Schau auch in unserer Jobbörse vorbei.


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain