Lexikon

Deep-Link

Was ist ein Deep-Link?

Der Deep-Link verweist auf eine Unterseite einer Website.

Die Bezeichnung Deep-Link kommt aus dem englisch-sprachigen Raum und leitet sich von dem Wort „deep“ ab, was so viel heißt wie „tief“ und auch schon die Bedeutung des Begriffs „Deep-Link“ andeutet. In die deutsche Sprache übersetzt heißt Deep-Link „tiefe Verlinkung“ und meint eine Verlinkung, die den User tief in eine Website führt.

Generell zählt der Deep-Link zu der Kategorie der Hyperlinks. Die Bezeichnung Hyperlink bedeutet, dass auf einer Seite ein Link gesetzt wird, der den User wiederum auf eine andere Seite weiterleitet. Der Deep-Link ist nun eine weitere Kategorisierung innerhalb der Hyperlinks, denn er verweist nicht etwa auf die Startseite einer Webpräsenz, sondern führt den User noch tiefer in die Seite hinein.

 

Deep-Links auf einer Webseite


Deep-Links verweisen nämlich auf einen bestimmten Inhalt auf einer beliebigen Unterseite der Webseite. Auf welche Art von Inhalt der Deep-Link hierbei verweist bleibt offen, es kann sich um ein Video, ein Text oder ein Bild handeln. Wichtig ist nur, dass er tiefer in die Webseite verlinkt, als nur auf die Startseite. Links, die nur auf die Landingpage einer Webpräsenz verweisen, machen die zweite Kategorie an Hyperlinks aus und werden als sogenannte Surface Links bezeichnet. Wie der Name schon verrät, verlinken dieser Links nur auf die Oberfläche einer Webseite.

Deep-Links sind jedoch nicht nur für den User an sich von Relevanz, sondern auch im Rahmen des Online-Marketings von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Gut gesetzte Deep-Links können nämlich auch dazu beitragen, dass Besucher einer Webseite zu Kunden werden, indem sie schnell und einfach finden, wonach sie suchen. Das bedeutet, dass intelligent gesetzte Deep-Links zu einer erhöhten Conversion-Rate führen.

Aus rechtlicher Sicht gesehen, ist das Setzen von Deep-Links zum Teil mit Vorsicht zu genießen. Vom Bundesgerichtshof wurde zwar beschlossen, dass der Einsatz von Deep-Links nicht automatisch das Urheberrecht verletzt, allerdings findet man auch in Bezug auf Hyperlinks viele rechtliche Grauzonen. Daher ist den Betreibern einer Webseite gut geraten, sich die Inhalte, auf die sie mithilfe von Deep-Links verweisen, genau anzusehen.

Beispiel

Sucht man bei Google nach einem Buchtitel und stößt auf einen Link zu Amazon, landet man nicht auf der Amazon-Startseite, sondern auf der entsprechenden Produktseite. Dies bedeutet, dass es sich hierbei um einen Deep-Link handelt.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Deeplink