Lexikon

Entgeltsicherung

Was ist die Entgeltsicherung?

Die Entgeltsicherung soll älteren Arbeitssuchenden den Anreiz schaffen, einen schlechter bezahlten Job anzunehmen.

Die sogenannte Entgeltsicherung soll arbeitsuchende Arbeitnehmer, welche das fünfzigste Lebensjahr überschritten haben, dazu motivieren, ihre Arbeitslosigkeit zu beenden, indem sie einen Job mit geringfügiger Vergütung annehmen.

Die Förderung von Arbeitsuchenden durch die Entgeltsicherung ist Ende 2011 für Neuanträge ausgelaufen, wobei Altanträgen noch eine Laufzeit bis Ende 2013 gewährt wurde. Generell wird die Entgeltsicherung immer für einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt. Der Förderungszeitraum beginnt hierbei mit der Aufnahme der neuen Arbeitsstelle. Doch woraus besteht die Entgeltsicherung genau?

Inhalt der Entgeltsicherung

 

Die Leistungen, welche Arbeitnehmer in den ersten zwei Jahren in der neuen Position in Anspruch nehmen können, berechnen sich nach zwei Zuschüssen. Der Zuschuss für das erste Jahr entspricht den 50 Prozent der sogenannten monatlichen Nettoentgeltdifferenz. Diese Nettoentgeltdifferenz berechnet sich aus der Differenz zwischen einem pauschalisierten Nettoentgelt, was sich auf Basis des Arbeitslosengeldes berechnet und dem pauschalisierten Nettoarbeitsentgelt, was der Arbeitnehmer aus seiner neuen Arbeit bezieht. In dem zweiten Jahr nach der Arbeitsaufnahme kann der Arbeitnehmer noch 30 Prozent der Nettoentgeltdifferenz beziehen. Darüber hinaus beinhaltet die Entgeltsicherung auch noch einen zusätzlichen Beitrag zur Rentenversicherung.

 

Um die Leistungen der Entgeltsicherung neu beantragen zu können, mussten die arbeitsuchenden Arbeitnehmer bestimmte Bedingungen erfüllen. So musste beispielsweise das 50. Lebensjahr überschritten sein und die Nettoentgeltdifferenz musste mindestens 50 Euro betragen, damit die Leistungen der Entgeltsicherung in Anspruch genommen werden konnten.

Beispiel

Marion ist 56 Jahre alt und wurde von ihrem Arbeitgeber entlassen. Nun ist sie arbeitslos und erhält Arbeitslosengeld. Die Arbeitsagentur belohnt den Schritt aus der Arbeitslosigkeit und zahlt einen zusätzlichen Betrag bei Wiederaufnahme einer neuen Arbeitsstelle. Marion kann die Leistungen der Entgeltsicherung in Anspruch nehmen.