Lexikon

Haftpflichtversicherung

Was umfasst eine Haftpflichtversicherung?

Die Haftpflichtversicherung erstattet Schadenersatz.

Das lange Wort Haftpflichtversicherung setzt sich aus den Begriffen Haftpflicht und Versicherung zusammen. Als Haftpflicht wird die Pflicht bezeichnet, einen selbst verursachten Schaden an dem Eigentum eines anderen ersetzen zu müssen – sprich: für ihn zu haften.


Diese Verpflichtung ist nicht nur moralisch begründet, sondern gesetzlich verankert. Für den Fall, dass man in die Situation gerät, Schadenersatz leisten zu müssen, ist es sinnvoll, eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben. Wenn Sie von zerstörerischer Natur sind, ist Ihnen diese Art der Versicherung wärmstens ans Herz zu legen, denn sie erstattet dem Opfer, dessen Besitz Schaden zugefügt wurde, den verlorenen Wert und erspart somit dem Schadenverursacher die Erstattung aus eigener Tasche.

Schaden und Haftpflichtversicherung


Vor Erstattung des Schadens prüft der Versicherer jedoch erst, ob der Haftpflichtanspruch, der gegen seinen Versicherungsnehmer erhoben wurde, überhaupt berechtigt ist. Für den Fall, dass er unberechtigt ist, verteidigt er den Beschuldigten. Somit ergänzt die Haftpflichtversicherung die Rechtsschutzversicherung. Es gibt verschiedene Formen von Haftpflichtversicherungen, die unterschiedliche Bereiche abdecken. Einige wenige davon sind gesetzlich vorgeschrieben, wie die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Jagdhaftpflichtversicherung. Das liegt daran, dass das Unfallrisiko beim Umgang mit Waffen und Autos vergleichsweise hoch ist. Der Gesetzgeber möchte durch verpflichtende Haftpflichtversicherungen sowohl Schadenverursacher als auch deren Opfer schützen, da somit sichergestellt ist, dass für Schäden gehaftet wird.

Generell gibt es verschiedene Arten von Haftpflichtversicherungen, die jeweils eine andere Art Schaden abdecken. So gibt es beispielsweise die Privathaftpflichtversicherung, die Schäden abdeckt, die im Alltag einer Person entstehen können. Darüber hinaus gibt es dann auch noch Versicherungen wie zum Beispiel die Jagdhaftpflichtversicherung, die Amtshaftpflichtversicherung für Beamte oder die Betriebshaftpflichtversicherung für die Abdeckung gewerblicher und industrieller Risiken.

Die meisten Haftpflichtversicherungen können jedoch auf freiwilliger Basis erworben werden, wie zum Beispiel die private Variante in Form einer Privathaftpflichtversicherung und Betriebshaftpflichtversicherungen, die der Abdeckung wie der Gewerbe- und Industriehaftpflicht und der Umwelthaftpflicht dient.

Beispiel

Hans setzt sich auf Maries Einweihungsparty auf einen ihrer neuen Stühle. Da Hans in letzter Zeit ein paar Sahnetörtchen zu viel gegessen hat, bricht der Stuhl unter seinem Gewicht zusammen. Zum Glück hat er eine Haftpflichtversicherung, die Marie den Wert des kaputten Stuhls zurückerstattet.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Privathaftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung, Haftpflichversicherung