Lexikon

Monetarisierung

Was ist Monetarisierung?

Monetarisierung beschreibt den Prozess, durch den aus einem Produkt ein finanzieller Nutzen gewonnen wird. 

In erster Linie geht es bei der Monetarisierung darum, den Wert des Produktes oder der Dienstleistung zu definieren und das Produkt oder die Dienstleistung dementsprechend zu verkaufen. Die Monetarisierung einer Geschäftsidee basiert auf dem festgelegten Geschäftsmodell, wobei sich das Erlösmodell hier explizit mit der Monetarisierung auseinandersetzt. Das Erlösmodell beschreibt auf der einen Seite, aus welcher Quelle das Unternehmen seine Erlöse erhalten soll und auf der anderen Seite, wie genau die Erlöse abgerechnet werden.


Monetarisierung von digitalen-Produkten

Jeder Gründer sollte sich von Beginn an intensiv mit den Möglichkeiten der Monetarisierung seines Geschäftsmodells auseinandersetzen. Bei Produkten, die online erworben werden können, spricht man von E-Commerce. Der Betreiber bietet seine materiellen Güter zum direkten Kauf auf seiner Website an. Nach Erwerb wird das Produkt an den Käufer versandt. Die Besucher der Seite sorgen dafür, dass die laufenden Kosten gedeckt werden und bestenfalls auch Gewinne erzielt werden können.

Vor allem bei immateriellen Gütern kann die Monetarisierung sehr aufwendig und kompliziert sein. Hier gibt es viele verschiedenen Möglichkeiten, eine Geschäftsidee zu monetarisieren. Kein Modell ist für alle Unternehmen gleichermaßen geeignet, denn hier kommt es vor allem auf das Verhalten und die Vorlieben der jeweiligen Zielgruppen an. Ein sehr weit verbreitetes Geschäftsmodell basiert auf der Monetarisierung durch Werbung, die auf der eigenen Webseite geschaltet wird. Darüber hinaus monetarisieren viele Webseiten über sogenannte Freemium-Modelle. Hierbei werden die User über kostenlose Basis-Features angeworben und Schritt für Schritt an kostenpflichtige Premium-Features herangeführt werden. Auch Paid-Membership bietet sich als Monetarisierungsmöglichkeit an. Bei diesem Modell zahlt der Nutzer für die Anmeldung in einer Mitgliedschaft. In den meisten Fällen erhält der Kunde Login-Daten für einen bestimmten Websitebereich, welcher Features enthält, auf die nur Mitglieder Zugriff haben.

Unter Monetarisierung versteht man also schlicht das „zu Geld machen“ von Produkten – ob diese real oder immateriell sind, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. 

Beispiel

Ein Computerspiele-Blog wird monetarisiert, indem er Werbeanzeigen verkauft. Einige Magazine setzen auch auf Paid-Content.

Joel Kaczmarek erklärt den Begriff Monetarisierung

Andreas Bodczek erklärt den Begriff Monetarisierung


Weitere relevante Inhalte »