Lexikon

Payment-Anbieter

Was ist ein Payment-Anbieter?

Ein Payment-Anbieter ist ein Dienstleister, der den Zahlungsverkehr von Unternehmen organisiert. 

Der Begriff „Payment-Anbieter“ findet seinen Ursprung teilweise in der englischen Sprache, in welcher „Payment“ so viel bedeutet wie „Zahlung“. Diese Übersetzung ermöglicht schon eine ziemlich klare Vorstellung von dem, was sich hinter einem Payment-Anbieter verbirgt. Synonym wird oftmals auch die Bezeichnung Payment-Dienstleister verwendet.

Payment-Anbieter sind also dienstleistende Unternehmen, die für ihre Kunden den Zahlungsverkehr organisieren. Das besondere hierbei ist allerdings, dass es sich hierbei um bargeldlose Zahlungen handelt. Früher zählten zu solchen Dienstleistern nur Banken und sonstige Kreditinstitute, doch in Zeiten des Internets haben sich den vergangenen Jahren immer mehr Unternehmen gefunden, die sich eben genau auf den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Internet spezialisiert haben. Das bedeutet, dass den Kunden hier nicht nur die klassischen Zahlungsmethoden per Ec- oder Kreditkarte angeboten wird, sondern er darüber hinaus auch Lösungen wie PayPal oder andere Online-Zahlungsdienste nutzen kann. Dienstleister, die in diesem Bereich die ganze Palette an Zahlungs-Möglichkeiten anbieten, werden als sogenannte Full-Service-Payment-Anbieter bezeichnet.

 

E-Payment-Anbieter

Da der Handel im Internet nimmt seit Jahren zu und so wird auch der Markt für Dienstleister, welche sich rein digitale Zahlungsmethoden spezialisieren immer größer. Diese Dienstleister werden dann als E-Payment-Anbieter bezeichnet. Synonym für E-Payment-Anbieter wird die Bezeichnung Payment Service Provider verwendet und mit PSP abgekürzt. Die PSP sind vorrangig dafür zuständig für eine technische Anbindung der Payment-Module an den Shop oder eine flexible Schnittstelle zu sorgen. Den Großteil der Kundschaft machen so Shop-Betreiber und Online-Händler aus, denen die Anbieter durch ihre Dienstleistung eine einfache und gleichzeitig sichere Zahlungsabwicklung ermöglichen –Der Shop-User muss sich lediglich bei dem Payment-Anbieter registrieren, mit dem der Shop zusammenarbeitet und schon kann bezahlt werden.

Generell gibt es jedoch eine Vielzahl an Payment-Anbietern, unter denen andere auch noch weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel Forderungsmanagement oder Zahlungsgarantien ergänzend mit anbieten. So kann jeder Shop-Betreiber und jedes E-Business die präferierte Zahlungsmethode und Zusatz-Dienstleistungen zusammenstellen und auslagern. 

Beispiel

Klaus will einen neuen Pullover in einem Online-Shop bestellen. Dazu legt er sich ein Konto bei PayPal, über welches in den nächsten Schritten der Zahlungsverkehr geregelt wird.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Payment Anbieter


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain