Lexikon

Personalmarketing

Was ist Personalmarketing?

Das Personalmarketing oder auch HR-Marketing genannt ist die Aufgabe zwischen Personalwirtschaft und Marketing als Vermittlungsstelle für viele Unternehmen zu agieren und ist ein elementarer Teil des

Der Begriff Personalmarketing bezeichnet eine Schnittstelle zwischen dem Personalmanagement und dem Marketing. Involviert in den Aufgabenbereich sind dabei vor allem Manager der Personalentwicklung und Headhunter aus dem Bereich Recruitings sowie die Geschäftsleitung. Dieser Bereich dient dazu, die gesamten personenbezogenen Aktivitäten eines Unternehmens unter Beachtung der Ziele des Unternehmens strategisch und aktiv zusammenzustellen. Eine Verbindung von Personalmarketing findet auch mit dem Employer Branding statt, dessen Ziel es ist, das Unternehmen für zukünftige als auch für bereits bestehende Mitarbeiter zu attraktiver zu gestalten.

Das Personalmarketing als externe und interne Maßnahme

Das Personalmarketing spricht verschiedene Gruppen an und kann deshalb auch als externe, da es nach außen agiert für potenzielle Mitarbeiter und zum anderen als interne Maßnahme für das Personal innerhalb des Unternehmens gesehen werden. Da verschiedene Zielgruppen angesprochen werden, sind dementsprechend unterschiedliche Maßnahmen erforderlich. Der Hauptfokus beim externen HR-Marketing liegt vor allem bei der Beschaffung von geeignetem Fach- und Führungspersonal. Firmen arbeiten deshalb oft auch mit externen Agenturen zusammen. Die Zielgruppe muss genau definiert werden, welche als Bewerber angesprochen werden soll. Ziel im Personalmarketing ist es, den richtigen Zugang herzustellen, um ein anhaltendes aktives Interesse am zukünftigen Arbeitgeber herzustellen. Dies dient dann der schnellen und effizienten Einstellung bzw. Rekrutierung neuer Mitarbeiter.

Umfassende Marktanalysen sind folgende Punkte

Die Kontaktaufnahme zur gewünschten Zielgruppe erfolgt z.B. über Hochschulmessen oder Unternehmenspräsentationen in Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Universitäten sowie projektbezogenen Veranstaltungen oder Betriebsbesichtigungen. Bewerbermanagement und die dazugehörigen Stellenausschreibungen, die über ausgewählte Kanäle wie über Social Media oder Anzeigenschaltung erfolgen soll, gehören ebenso zum Personalmanagement.

Weiterhin wird als besonders wichtig das Employer Branding erachtet, da es auch hier entscheidend ist, wie sich der Arbeitgeber nach außen präsentiert. Im internen HR-Marketing liegt der Fokus auf den Mitarbeitern des Unternehmens. Wichtig ist hier das Wohlergehen des Personals in seiner Gesamtheit mit all seinen Interessen, Motiven und Voraussetzungen. Des Weiteren zielt es auf einzelne Mitarbeitergruppen und deren Engagement und Loyalität zum Unternehmen ab, um einen kostenintensiven Personalwechsel zu vermeiden. Dazu bedient sich das Personalmarketing im Idealfall der sogenannten Total-Reward-Strategy, eine Strategie um seine Mitarbeiter über immaterielle Belohnungen hinaus an den Arbeitgeber zu binden. Die Strategie beinhaltet folgende Maßnahmen, wie qualifizierende Fort- und Weiterbildungen, finanzielle Anreize wie Bonuszahlungen, bestimmte Benefits wie Zusatz- und Altersvorsorgeversicherungen und eine angenehme Work-Life-Balance über Home-office-Angebote, Teamevents oder Gesundheitsangebote. Einige Unternehmen verbessern ihr Betriebsklima mit der Einstellung eines Feel Good Managers, welcher für das Wohlergehen des Personals zuständig ist. Er plant unter anderem Firmenevents und bietet auch Sprechstunden an.

Beispiel

Die Platzierung eines Standes des Unternehmens bei einer Jobmesse ist z.B. eine externe Maßnahme, um potenzielle Mitbewerber zu rekrutieren.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Personal Marketing, Personal-Marketing


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain