Lexikon

Twitter

Was ist Twitter?

Twitter ist ein Microblogging-Dienst, bei dem Nutzer Tweets verfassen, die andere Nutzer abonnieren.

Twitter ist ein Soziales Netzwerk, das 2006 von Jack Dorsey, Evan Williams und Biz Stone in den USA gegründet wurde und seither zum bekanntesten Vertreter des so genannten Microbloggings geworden ist. Twitter erlaubt es angemeldeten Benutzern eigene Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen zu verfassen, die alle anderen Nutzer einsehen können. Die Beiträge auf Twitter werden als "Tweets", was so viel wie Gezwitscher bedeutet, bezeichnet. Das Verfassen von Tweets wird "Twittern" , also zwitschern, genannt. Als Nutzer ist es möglich, anderen Nutzern zu folgen, während man selbst auch Follower gewinnen kann, die dann wiederum den eigenen Tweets folgen. Die Beiträge der gefolgten Personen werden in einer chronologischen Liste von Einträgen dargestellt, wobei der Absender selbst darüber bestimmen kann, ob er seine Nachrichten allen Nutzern verfügbar oder den Zugang auf eine Gruppe von Freunden beschränken möchte.

 

Wird der Beitrag eines Mitglieds unter Nennung seines Twitter-Accounts zitiert beziehungsweise auf dem eigenen Account wiederholt, wird dies als "Retweet" bezeichnet. Retweets machen deutlich, worin ein Großteil des Potentials der Plattform liegt: Durch das Retweeten der Inhalte wird die Möglichkeit einer viralen Verbreitung (Viral-Marketing) gegeben, indem andere Nutzer einen Tweet aufgreifen und an ihre Followerschaft mit Vermerk auf den Urheber weitergeben.


Twitter kann von überall auf der Welt entweder per Webseite, Mobiltelefon und Smartphone, Desktop-Client, Widget oder Webbrowser-Plugin angesteuert werden. So kann ein Nutzer beispielsweise von unterwegs tweeten und beschreiben, was er gerade erlebt, wodurch Twitter als Echtzeit-Medium dient. Durch Sonderdienste ist es dabei auch möglich, Fotos zu twittern, die dann über eine Kurz-URL bei Twitter verlinkt werden. In Deutschland ist die Verbreitung im Vergleich zu den USA noch überschaubar, gewinnt aber zusehends an Einfluss, insbesondere auch im Geschäftskontext, wo Twitter gut zum Employer-Branding, Recruiten und zur Unternehmensdarstellung eingesetzt werden kann.

Beispiel

In den USA sind viele Promis wie Oprah Winfrey oder Ashton Kutcher bei Twitter und bringen es teilweise auf Twitter-Follower im Millionenbereich. In Deutschland verbreitet sich das Prinzip gerade erst und in der deutschen Internetszene weisen etwa Ibrahim Evsan, Lars Hinrichs und Sarik Weber viele Follower auf.


Stefan Wolpers erklärt den Begriff Twitter