Social-Media-Marketing, Facebook-Marketing, Facebook-Fanpage, Facebook-Fanpage-Marketing

Desinteresse, Kurzlebigkeit und Unverständnis – trotz noch so detaillierter Planung erzielen traditionelle Werbekampagnen bei der reizüberfluteten Multimedia-Generation zunehmend nur noch diese Effekte. Unpersönlich und wenig auffällig erscheint jeder Werbeslogan anonym, wird kaum noch wahrgenommen und Unternehmen müssen als Folge hohe Streuverluste in Kauf nehmen. Moderne Werbestrategien sollten stattdessen auf Begegnung und Kommunikation mit der Zielgruppe setzen – Zeit für Social-Media-Marketing oder noch genauer: Facebook-Marketing.

Kommunikationskanal Facebook-Fanpage

Ziel von Social-Media-Marketing aus Unternehmenssicht ist es, einen interaktiven Kommunikationskanal mit (potentiellen) Kunden aufzubauen und so die physische Erreichbarkeit für diese spürbar zu machen. Mit einer Facebook-Fanpage wird die gewünschte Interaktivität auf einfache Weise möglich. Sie bekommen ein Gesicht, der Kunde auch. Doch wie baut man eine Fangemeinschaft auf und erreicht eine erste kritische Masse an Fans? Achtung: Dabei ist nicht alles erlaubt!

Die ersten Fans auf der eigenen Facebook-Fanpage

Die allerersten Fans gewinnt man aus dem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis und sorgt so für erste Aktivität. Schreiben Sie in ihrem Unternehmensnewsletter einen kurzen Beitrag über die Fanpage und weisen auf die dort gebotene Leistung hin. Das können etwa exklusive Angebote, Rabatte oder interessante News sein, welche in nicht allzu kurzen Zeitabständen gepostet werden. Verlinken Sie ihre Facebook-Fanpage auch auf ihrer Unternehmens-Webseite und verweisen Sie im täglichen Kommunikationsverkehr immer auch auf ihren neuen Kommunikationskanal – zum Beispiel in der E-Mail-Signatur. Das ist alles von Facebook erlaubt und wird ihre Fangemeinde stetig wachsen lassen.

Gründerszene, Facebook-Seite, Social-Media-Marketing, Facebook-Marketing, Facebook-Fanpage, Facebook-Fanpage-Marketing

Der Turbo Boost: mit Gewinnspielen die Facebook-Reichweite schnell erhöhen

Um die Reichweite der eigenen Facebook-Fanpage schnell zu erhöhen, können Sie auf Gewinnspiele oder Wettbewerbe zurückgreifen. Auf diese Weise gewonnene Fans sind nicht in dem Maß dem Unternehmen zugetan wie „generische“ Fans, jedoch kann so der user-generierte Inhalt auf der Facebook-Fanpage die Seite wiederum interessanter für andere machen. Weiterhin kann durch die Ausgestaltung des Gewinnspiels und der Gewinne selbst, die Attraktivität für die von ihnen anvisierte Zielgruppe gesteuert werden und der Anteil von relevanten Fans steigt.

Über 50 Prozent der Online-Nutzer nehmen mehr als einmal pro Monat an Gewinnspielen oder Wettbewerben teil. Das zeigt, dass kostenlose Competitions für viele Menschen weiterhin attraktiv sind. Nicht selten werden dann besonders interessante Aktionen im Freundeskreis weitererzählt, was in Ihrem Interesse ist. Bei der Durchführung von Gewinnspielen auf ihrer Facebook-Fanpage ist es somit besonders wichtig, auf ein virales Thema zu setzen, das sich über Facebook besonders schnell „fortpflanzen“ kann.

Die Frage nach dem „Was muss ich tun, um was zu gewinnen?“ sollte für den potenziellen Teilnehmer des Gewinnspiels leicht und eindeutig beantwortet werden. Um Mitnahmeeffekte gering zu halten, sollte die Competition und die versprochenen Gewinne so gestaltet werden, dass die Zielgruppe optimal angesprochen wird – ein iPad für eine „Sparfuchs-Community“ sollte somit überdacht werden. Im Bezug auf Gewinnspiele ist bei Facebook nicht (mehr) alles erlaubt!

Gewinnspiele auf der Pinnwand der Facebook-Fanpage sind nicht erlaubt

Seit November 2009 reguliert Facebook die Durchführung von Gewinnspielen sehr stark – „Facebook-Richtlinien für Promotions“. Facebook möchte so generell vermeiden, dass es selbst für Inhalte des Gewinnspiels haftbar gemacht wird und sicher auch den selbst angebotenen Werbemöglichkeiten mehr Gewicht verleihen.

Die 6 wichtigsten Punkte zu Gewinnspielen auf der eigenen Facebook-Fanpage:

  1. Es sind keine Gewinnspielaktionen mehr auf Pinnwänden erlaubt.
  2. Über Facebook durchgeführte Gewinnspiele bedürfen generell der Zustimmung von Facebook.
  3. Das Gewinnspiel darf nicht von einer Handlung auf Facebook, wie die Aktualisierung eines Status, das Posten einer bestimmten Information im Profil oder auf einer Seite sowie das Hochladen eines Fotos ins Profil abhängig sein.
  4. Gewinnspiele zur Bewerbung von Glückspielplattformen, Tabak, Schußwaffen, Medikamenten etc. oder Gewinnspiele, welche diese bzw. die Teilnahme an diesen als Preise verlosen, sind verboten.
  5. Der Erwerb eines Produktes oder einer Dienstleistung als Bedingung zur Teilnahme am Gewinnspiel ist verboten.
  6. Der Hinweis „Diese Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger, der von Dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern [Empfänger]. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für [geplante Verwendung der Nutzerinformationen] verwendet.“ muss laut den Richtlinien zwingend enthalten sein, ansonsten darf die Marke „Facebook“ nicht verwendet werden, um das Gewinnspiel zu promoten.

Die ersten drei Punkte sind neu und machen es für Laien fast unmöglich, ohne größeren Aufwand ein Gewinnspiel legal auf Facebook durchzuführen, weder um die Fanpage zu erweitern, noch um Produkte des eigenen Unternehmens zu promoten. Gewinnspiele dürfen nur noch in einem eigenen Tab laufen und bei sehr strikter Auslegung der Richtlinien nicht einmal auf der Fanpage-Pinnwand erwähnt werden. Man ist somit zwingend auf die Einbindung einer Anwendung (Application) angewiesen. Um ein einfaches Gewinnspiel durchzuführen, eignet sich die Anwendung Static FBML.

Mit Static FBML Facebook-Gewinnspiele initiieren

Static FBML erlaubt die Erstellung eines neuen Tabs, welcher individuell gestaltet und zusätzlich als spezifische Landing-Page für Nicht-Fans eingerichtet werden kann. Hierüber lassen sich einfache statische Gewinnspiele und Aktionen durchführen – Beispiel: „Jeder Fan nimmt an der Verlosung eines XYZ teil.“ Für den Umgang mit Static FBML benötigen Sie allerdings einige HTML-Kenntnisse.

Möchten Sie die eigenen Fans über die Durchführung von Wettbewerben stärker einbinden oder bestimmte Anreize setzen, um beispielsweise zusätzlich noch die eigenen Freunde einzuladen, müssen Sie sich mit der Facebook-API auseinandersetzen oder Sie verwenden speziell dafür entwickelte professionelle Anwendungen. Diese eröffnen dann jedoch alle Möglichkeiten und erlauben etwa die Durchführung von Fotowettbewerben oder Lotterien wie „Wer die meisten Fans einlädt, kann XYZ gewinnen“ oder „Das schönste Urlaubsfoto gewinnt XYZ“. Dadurch können weit mehr Fans angesprochen werden als es über einen statischen Tab möglich ist.

Artikel zum Thema Social-Media:

Über den Autor Mario Körösi:

Mario Körösi, Werbeboten Media, www.werbeboten.de, Social-Media-Marketing-AgenturMario Körösi ist Geschäftsführer von Werbeboten Media (www.werbeboten.de). Die Social-Media-Marketing-Agentur wurde im März 2010 von Sandro Günther, Andreas Pfau und Mario Körösi in Leipzig gegründet und berät Unternehmen zum Einsatz von Social-Media und setzt selbst Social-Media-Kampagnen um. Dabei wird bewusst auf den Faktor „persönliche Beziehung“ gesetzt und wie sich dieser im individuellen Fall nutzbar machen lässt. Werbeboten Media ist vor allem auf zwei Tätigkeitsfeldern aktiv: Social-Media-Promotion und Facebook-Fanpage-Marketing.

GD Star Rating
loading...
Facebook Marketing, 2.2 out of 5 based on 6 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.