Im Anschluss an die Affiliate-Netzwerke Webgains, zanox, Commission Junction und affilinet stand dieses Mal Marcus Seidel, Geschäftsführer bei ADCELL, zu den Konditionen, den Schwerpunkten und dem Profil des Netzwerkes Rede und Antwort. Die Interview-Reihe von Gründerszene mit den wichtigsten Affiliate-Netzwerken soll Gründern eine Entscheidungshilfe bieten, wenn sie planen, ein Partnerprogramm zu starten oder ihr Affiliate-Marketing zu verbessern.

Hallo, stell Dich den Lesern doch bitte einmal vor und lass uns auch wissen wer ADCELL ist.

Hallo in die Runde, mein Name ist Marcus Seidel und ich bin neben meinem Bruder einer der Gründer und Geschäftsführer des Affiliate-Netzwerks ADCELL. Bereits seit 2003 gibt es unser Netzwerk und wir gehören mit mehr als 500 kleinen, mittleren und großen Partnerprogrammen zu den wenigen unabhängigen und investorenfreien Affiliate-Netzwerken in Deutschland, die sich in den letzten Jahren durchgesetzt haben.

Was sind Eure USPs? Warum seid ihr besser als die anderen?

Was uns von vielen anderen unterscheidet, ist die Tatsache, dass wir rein performanceabhängig arbeiten und für den Merchant keine Setup-Kosten oder sonstige Fixkosten anfallen. Wir sind spezialisiert auf Lead- und Sale-Kampagnen, arbeiten also rein conversionorientiert und damit sehr transparent auf beiden Seiten. Wir bieten sowohl Affiliates, Merchants als auch Agenturen im Gegensatz zu Mitbewerbern größtmögliche Transparenz und sind bei den Themen Tracking, Schnelligkeit und Innovation sehr stark.

Mit welchen Konditionen muss ein Programmbetreiber rechnen?

Wie bereits im Vorfeld erwähnt, gibt es bei uns keine Setup-Gebühren oder monatlichen Gebühren. Das heißt wir sind am Erfolg der Kampagne nicht nur interessiert, sondern wirtschaftlich darauf angewiesen, da wir sonst kein Geld verdienen. Wir leben von den standardmäßigen 30 Prozent Netzwerkprovision, welche im Erfolgsfall zu zahlen sind.

Wie lange dauert es in der Regel, ein Partnerprogramm bei Euch zu starten?

Wenn man sich beeilt und nach dem Kampagnen-Abstimmungsgespräch mit einem unserer Key-Accounter das Geld für die Kontoaufladung zügig überweist und ein Startplatz frei ist (wir starten nicht mehr als ein Programm am Tag), dann kann man ein Programm in ein bis zwei Tagen starten. Da aber oft viele Prozesse bei unseren Kunden aufeinander abgestimmt werden müssen, kann ein Start auch mal mehrere Tage oder Wochen dauern. Das liegt dann aber nicht bei ADCELL, sondern richtet sich nach dem Kunden.

Gibt es inhaltliche Schwerpunkte bei den Partnerprogrammen und den Publishern?

Da wir recht stark bei Lead- und Sale-Kampagnen sind, sind die Schwerpunkte hauptsächlich bei der Provision zu setzen. Unsere Affiliates sind gute Vergütungen gewohnt, da Sie für die Partnerprogrammbetreiber Interessenten und Kunden generieren. Wir haben mindestens 200 Nischenpartnerprogramme vom Jalousienanbieter bis hin zum kleinen Blumenversender und auch diese finden schnell die richtigen Affiliates bei uns und machen ordentliche Umsätze.

Was sind für Euch Gründe, ein Partnerprogramm abzulehnen?

Das sind in den meisten Fällen qualitative Gesichtspunkte und die Konkurrenzsituation bei uns. Wir schauen uns jede Bewerbung genau an und sondieren, wer passen könnte und wer nicht. Wenn man schon zehn Partnerprogramme aus dem gleichen Bereich hat, benötigt man selten ein elftes dazu. Ansonsten wollen wir unseren Affiliates eine gute und vor allem funktionierende Auswahl an Partnerprogrammen bieten, die keine Überraschungen wie Zahlungs- oder Trackingausfälle bereithalten.

Wie steht ihr zu B2B und warum?

B2B ist ein schwieriges Thema und bis jetzt macht noch keines der Netzwerke sehr gute Geschäfte in diesem Bereich. Wir nehmen ab und zu Partnerprogramme dazu auf und schauen uns das an. Was sich auf jeden Fall abzeichnet, ist dass die Qualität der Affiliates in diesem Bereich sehr hoch ist und die klassischen Komponenten wie Bestellformulare zum Ausfüllen und späteren Eintragen auf Webseiten die Brücke zwischen der New und Old Economy schlagen.

Übernehmt ihr auch das komplette Management eines Partnerprogramms? Wenn ja, was kostet das und was sind dabei Eure Leistungen?

Nein, das machen wir nicht. Wir helfen sicher den Partnerprogrammbetreibern am Start und gehen mit Ihnen die ersten Bewerbungen von Affiliates durch und sagen Ihnen worauf sie schauen müssen. Unser System bietet ja über die Referrer auch alle Möglichkeiten, den Affiliate und seinen Traffic zu bewerten. Ich denke aber, dass ein Partnerprogramm mit zunehmender Größe auch professionell betreut werden muss – das kann natürlich inhouse oder über eine Agentur geschehen.

Diesen Punkt finde ich auch sehr kritisch, da ich sehe, dass einige der großen Netzwerke direkte Kundenbeziehungen aufbauen und damit versuchen den gesamten Onlineetat des Unternehmens zu ergattern. Damit übergehen sie Agenturen komplett und sind in der Wahrnehmung auf einmal nicht mehr nur Affiliate-Netzwerk, sondern Medienagentur mit eigenem angeschlossenen Affiliate-Netzwerk.

Was könnt ihr einem Merchant bieten, wenn er sein Partnerprogramm zunächst exklusiv bei Euch startet?

Für den Fall der Exklusivität haben wir je nach deren Länge spezielle Pakete für den Programmbetreiber geschnürt. Diese beziehen sich auf Platzierungen innerhalb von ADCELL, sowie die Integration in unsere recht starke Außenkommunikation. Exklusiven Kampagnen werden natürlich auch durch unsere Mitarbeiter stärker betreut und in den Fokus gestellt.

Wie kann sich ein Partnerprogramm von der Konkurrenz absetzen wenn es in Eurem Netzwerk bereits viele ähnliche Programme gibt?

Wir bieten durch Elemente wie redaktionelle Specials, Lead-Rallyes oder auch unser Affiliate-Kommunikationstool viele Möglichkeiten der Interaktion. Aber die wichtigsten Punkte sind und bleiben eine hohe Provision, ein sicheres Tracking, aktuelle und werbewirksame Werbemittel sowie ein tolles Produkt. Wenn der Partnerprogrammbetreiber selbst ein sehr gutes Marketing betreibt und in der Presse ist, so sind das natürlich auch gute Argumente für den Affiliate ein Partnerprogramm zu bewerben.

Erhält man bei Euch einen persönlichen Ansprechpartner?

Na klar – dafür springen ja hier so viel Leute rum im Unternehmen. Im Regelfall wird man vom Erstkontakt und danach auch weiter von dem jeweiligen Mitarbeiter betreut. Die Fluktuation bei uns ist im Gegensatz zu vielen anderen Netzwerken sehr gering und so arbeitet man im Regelfall immer mehr als zwei bis drei Jahre mit ein- und demselben Mitarbeiter zusammen.

Wie steht Ihr zu Post-View-Tracking

Diese Frage wird in letzter Zeit immer häufiger gestellt und birgt somit scheinbar ein hohes Interesse und damit auch einige Brisanz. Ich denke, dass Post-View nur mit absoluten Marketing-Spezialisten in ganz enger Absprache mit dem Netzwerk und dem Affiliate funktionieren kann. Dafür müssen sich alle auf klare Regeln verständigen und die maximale Transparenz schaffen – daran scheitert es meist. Ansonsten bin ich gespannt, wie sich der Post-View-Markt entwickelt, nach meiner Meinung haben sich einige Affiliate-Netzwerke in eine schwierige Situation gebracht und setzen etwas zu stark auf dieses Thema.

Nach welchen Kriterien sollte ein StartUp entscheiden, ob der Start eines Partnerprogramms überhaupt sinnvoll ist?

Ich denke, dass jedes StartUp, welches Online-Marketing betreibt und ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet, nicht um Affiliate-Marketing herum kommt. Affiliate-Marketing macht alles messbar und verteilt die Last des Vertriebs auf viele starke Partner und Schultern. Nach meiner Meinung kann und darf sich weder ein StartUp, noch ein gestandenes Unternehmen dem Affiliate-Marketing verschließen und es nicht in die Online-Marketing-Planung mit einbeziehen.

Was sind für Euch Erfolgskriterien eines Partnerprogramms?

Professionalität, ein gutes Produkt, und natürlich ansprechende Konditionen und innovative Werbemittel, die den Affiliate langfristig binden und somit den Programmbetreiber, den Affiliate und zum Schluss auch das Affiliate-Netzwerk glücklich machen.

An wen kann man sich wenden, wenn man ein Partnerprogramm bei Euch starten möchte?

Wenn man uns eine Mail schickt oder sich bei ADCELL anmeldet, dann melden wir uns noch am gleichen Tag zurück. Oft erhalte ich auch direkt Anfragen über Xing oder Facebook und stehe natürlich auch hier zur Verfügung.

Marcus, vielen Dank für das Gespräch.

GD Star Rating
loading...
Interview-Serie mit den wichtigsten Affiliate-Netzwerken – ADCELL, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.