Unique-Content, Duplicate-Content, SEO, Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinen zählen längst nicht mehr nur Keywords und werten Links aus, um das Ranking einer Webseite zu bestimmen. Einzigartiger Content, Relevanz und die richtige Keyworddichte zählen zu den Faktoren, die eine Webpräsenz nach vorne bringen. Die fünf wichtigsten Bausteine zur Content-Bereitstellung im Überblick.

Unique-Content

Die Such- und Indizierungsalgorithmen moderner Suchmaschinen prüfen auch die Einzigartigkeit eines Textes. Bei der Erstellung und Beschaffung von Webseiteninhalten ist so genannter “Duplicate-Content” generell zu vermeiden. Webseiten, die Inhalte enthalten, die bereits auf anderen Webseiten vorkommen, werden durch die Suchmaschinen negativ bewertet. Dies führt schnell zu einer Abwertung, bzw. im schlimmsten Falle zum Ausschluss aus dem Suchmaschinen-Index. Ein großer Nachteil, wenn der wirtschaftliche Erfolg vom Traffic abhängt.

Unique-Content ist daher stets kopierten Texten vorzuziehen. Lediglich Content, der einzigartig (unique) ist, sollte in das “Inventar” aufgenommen werden. Besonders für die Betreiber von Webshops ist dies eine Hürde, denn es ist bequem, die Produktbeschreibungen der Hersteller zu verwenden, anstatt eine eigene zu schreiben.

Conversion: Ansprechende Texte binden Leser

Wenn Webseiten durch ihren Unique-Content in den Suchergebnisseiten gut platziert sind, ist das der erste Schritt in die richtige Richtung. Solange diese Texte nicht auch den Besucher einer Webseite ansprechen, verlässt dieser die Seite umgehend. Diese Webseitenbesucher werden nach dem Verlassen der Webseite kein Produkt im Webshop kaufen, das heißt vorhandene Potentiale werden unzureichend genutzt. Suchmaschinenoptimierte Texte müssen daher unbedingt auch für die angesprochene Zielgruppe attraktiv sein.

Reines „Suchmaschinen-Futter“, das langweilig oder eintönig geschrieben ist, vermittelt einen schlechten Eindruck und führt zu hohen Absprungquoten der Besucher. Präzise, auf den Punkt geschriebene Texte, die die Neugier wecken, Begeisterung vermitteln und relevante Informationen bieten, sind dagegen sehr begehrt und sorgen dafür, dass die Conversion (Das Verhältnis vermittelte Verkäufe zu Besuchern) auf dieser Seite gesteigert wird. Zum Schreiben guter Texte benötigt man ein gutes Händchen. Ebenso wie man die Erstellung eines Logos in die Hände eines erfahrenen Grafikers legt, sollten Texte durch erfahrene und geschulte Autoren erstellt werden.

Contentseitig mit Fakten überzeugen

Das Internet ist eine unvorstellbar große Informationsquelle. Die Qualität der Informationen, die im Web zu finden sind, variiert jedoch stark. Erfahrene Webnutzer haben sich daher angewöhnt, sehr schnell die Spreu vom Weizen zu trennen. Nur wenn sie innerhalb von Sekunden davon überzeugt werden können, dass auf einer Webseite relevante, verständliche Informationen zu finden sind, bleiben sie, um sich das Angebot näher anzusehen. Ist dies nicht der Fall, liest der Besucher nicht weiter und schließt die für ihn uninteressant gewordene Seite.

Informationen sollen sehr oft einen praktischen Wert haben, indem sie etwa bei Kaufentscheidungen helfen oder Wissen zur Verfügung stellen. Diesen Nutzen zu bieten ist daher Hauptanliegen der meisten Webseitenbetreiber. Schlecht recherchierte Webinhalte gelten zu Recht als unprofessionell und fragwürdig. Ein dadurch entstehender Vertrauensverlust ist in der Regel sehr schwer zu beheben. Jeder Autor sollte deshalb nur über Themen schreiben, in denen er sich gut auskennt, und stets jede recherchierte Information auf ihre Richtigkeit überprüfen.

Auftritt ohne Fehler und Tadel

Der erste Eindruck entscheidet häufig über Erfolg oder Misserfolg. Was der User auf einer Webseite zuerst wahrnimmt, kommt dem ersten Eindruck bei einer persönlichen Begegnung sehr nahe. Wenn ein Webseitenbesucher dort wiederholt auf Rechtschreibfehler und fehlerhafte Grammatik stößt, wirkt das Angebotene unseriös, unabhängig davon, wie korrekt die dargebotenen Informationen oder hochwertig die Produkte sind.

Ein fehlerfreier Auftritt ist das Aushängeschild jeder Webseite. Bei einem jugendlichen, umgangssprachlichen Ton gilt dies ganz besonders, denn gute Rechtschreibung und die fehlerfreie Verwendung von Grammatik und Interpunktion sind eine verbindliche Basis für die Lesbarkeit eines Textes. Stilsichere, kompetente Texter sind somit bei der Anfertigung von Inhalten zwingend notwendig. Wer seinen Webcontent selbst verfasst, sollte seine Texte zumindest einem kompetenten Lektorat oder Korrektorat unterziehen, um auf der sicheren Seite zu sein. Die Webnutzer belohnen diese Sorgfalt mit ihrem Vertrauen.

Scannbare Texte für Webseitenbesucher

Bildschirmtexte werden vom Rezipienten vollkommen anders wahrgenommen als schriftliche Medien wie Bücher oder Zeitschriften. Internetnutzer wollen keine Zeit verlieren. Sie überfliegen den Bildschirminhalt und entscheiden innerhalb von Sekunden, ob er für sie attraktiv ist. Texte müssen also einen klar erkennbaren Nutzwert aufweisen: Klare Aussagen, die knapp und prägnant mit wenigen erläuternden Ausführungen dargeboten werden, haben die größte Chance, die Aufmerksamkeit des Users zu fesseln.

Der Informationsgehalt muss schnell abgerufen werden können und leicht zugänglich sein. Präzise Formulierungen und eine übersichtliche Gliederung erleichtern den Zugang zu Texten. Lange Schachtelsätze sind zu vermeiden und endlos wirkende Textabschnitte sollten unbedingt durch Absätze und Zwischenüberschriften übersichtlicher gestaltet werden. Nur so werden auch komplexere Themen in leicht lesbare Abschnitte unterteilt, denen auch ein eiliger Leser ohne nennenswerte Frustration folgen kann.

Magere Besucherzahlen sind somit nicht willkürlich, sondern können gezielt beeinflusst und gesteigert werden. Aus dem Vorangegangenen ergibt sich eine schlagkräftige Kombination: Suchmaschinenoptimierter Unique-Content für bessere Auffindbarkeit – und eine attraktiv gestaltete Seite mit ansprechenden, gut lesbaren Texten, die zum Wiederkommen animieren.

Wer bei der Erstellung seiner eigene Webpräsenz also langfristigen Erfolg haben will, muss bei seinem Internetauftritt auf Unique-Content achten, interessante und gleichzeitig informative Texte bieten, um einen fehlerfreien Qualitätsstandard zu gewährleisten. Weiterhin sollten die Texte für das Lesen am Bildschirm aufbereitet sein. Nur so sind alle Beteiligten zufrieden: Der Webseitenbetreiber, die Suchmaschine und der Webseitenbesucher.

Artikel zum Thema Suchmaschinenoptimierung:

Bildmaterial: mzacha
GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.