1stMover Mobile-Inkubator

1stMover entwickelt sich zum “echten” Inkubator: Mit einem eigens aufgestellten Seedfund will das bereits 2009 gegründete Unternehmen aus Düsseldorf künftig neu starten und ausschließlich Startups aus dem Mobile-Bereich heranziehen. Der Bereich Online ist 1stMover-Gründer Klemens Gaida zufolge bereits “sehr reif”.

1stMover – neuer Inkubator für Mobile-Startups

Momentan vergeht gefühlt kaum ein Tag, an dem kein Start eines neuen Inkubators verkündet wird. Der Name Düsseldorf fällt dabei allerdings relativ selten. Seit 2009 macht sich allein das von Klemens Gaida gegründete Unternehmen 1stMover (www.1stmover.org) daran, das eine oder andere Startup in der Rhein-Ruhr-Metropole, darunter Pinbooks (www.pinbooks.de), UnserGeschenkbuch (www.unsergeschenkbuch.de) und My-Dynastie (www.my-dynastie.de), selbst aus der Taufe zu heben. “Bisher war 1stMover selbst ein Startup, ein kleiner Inkubator für inzwischen mehrere Webfirmen”, sagt Gaida gegenüber Gründerszene, nun sei der Schritt zum vollwertigen Inkubator vollzogen.

Ab sofort positioniert sich 1stMover als reiner Inkubator für Mobile-Startups, wobei mit bestehenden Gründungsteams zusammengearbeitet werden soll. Kapital wird dabei aus einem eigens aufgestellten Seedfonds fließen. Daneben gibt 1stMover eine Kooperation mit dem Mobile-App-Dienstleister Appseleration (www.appseleration) aus Düsseldorf bekannt, welcher den 1stMover-Startups Ideen, Know-how, Kontakte und Ressourcen zur Verfügung stellen soll. Ab Januar 2013 will 1stMover sein neues Hauptquartier im K-LAN, einem neuen Coworking-Space an der Schießstraße in Düsseldorf, beziehen.

Den Grund für die reine Fokussierung auf Mobile-Startups erklärt 1stMover-Gründer Gaida wie folgt: “Der Mobile-Markt steht heute dort, wo vor zehn Jahren der klassische Web-Markt stand: Ein junger Massenmarkt, der noch ganz neue Angebote und große Unternehmen hervorbringen kann. Unser konsequenter Mobile-Fokus ist zur Zeit einzigartig am deutschen Inkubatormarkt.” Zugleich passt der Fokus auf das mobile Internet auch zur “Mobile Capital” Düsseldorf, wo sich bereits einige Player wie Vodafone, E-Plus, Sony Ericsson oder Huawei angesiedelt haben, die bestenfalls zu Kunden oder Investoren der Neugründungen 1stMovers werden könnten.