Die adTunes GmbH & Co.KG reagiert auf die Androhung eines Rechtsstreits durch Apple Inc. und wird demnächst seinen Namen ändern. Apple hatte moniert, der Name adTunes würde zu sehr dem seiner Software „iTunes“ ähneln.
 
Constantin Thyssen, Gründer und Geschäftsführer von adTunes: „Als wir uns einen Namen für unser werbefinanziertes und für den Nutzer kostenloses Musikportal überlegt haben, war es uns wichtig, mit dem Namen das Portal zu beschreiben. adTunes lag da auf der Hand – kürzer, prägnanter und einfacher ging es nicht. Eine Verwechslungsgefahr besteht insofern tatsächlich nicht, da sich unser Portal überhaupt nicht mit iTunes vergleichen lässt. Dass sich Apple von der Wahl des Namens gestört fühlt, war nicht unsere Intention und tut uns auch leid.“
 
Die adTunes GmbH & Co.KG hat zur Vermeidung eines Rechtsstreits mit der Apple Inc. einen Vergleich angeboten. Dieser beinhaltet, dass adTunes den Namen innerhalb der nächsten drei Monate ändern wird.
 
Thyssen: „Wir sind ein wenig verwundert, dass Apple ein recht allgemeines Wort wie Tunes, das übersetzt nichts Anderes als „Melodien“ heißt, als geschützten Begriff versteht.“ Die Apple-Produkte zeichnen sich eigentlich durch den vorangestellten Buchstaben „i“ und weniger durch das Wort „Tunes“ aus (so z.B. iPhone, iPod, iMac, iLife, iWork und natürlich iTunes).
 
„In Anbetracht der Tatsache, dass wir nicht an einem jahrelangen, für beide Seiten mühsamen und kostspieligen Rechtsstreit interessiert sind, sondern all unsere Ressourcen darauf verwenden wollen, ein großes Portal auf die Beine zu stellen, haben wir uns entschieden, juristisch nicht gegen die Forderungen  der Apple Inc. vorzugehen, sondern sie zu akzeptieren“, so Constantin Thyssen. Er stellt aber zugleich Folgendes klar: „An unserem Konzept wird sich nichts ändern: Wir werden weiterhin Europas erstes vollinteraktives und für den User kostenloses Musik-Portal sein und somit auch eine Alternative zum kostenpflichtigen iTunes Music Store bieten.“
 
adTunes hat bereits damit begonnen, alternative Namen zu evaluieren.
 
Über adTunes: Alle Songs des adTunes-Musikkataloges lassen sich in bester Qualität einzeln und in voller Länge abspielen. Nutzer können eigene Playlisten erstellen und diese von jedem Computer mit Internet-Anschluss in ganz Deutschland abrufen. Neben einzelnen Liedern werden auch ganze Alben zur kostenlosen Nutzung angeboten. adTunes benötigt keine Software, die man sich runterladen muss, sondern kann direkt über den Web-Browser bedient werden. adTunes ist somit Europas erstes kostenloses, vollinteraktives und legales Musikportal.
 
Die Major-Labels Sony BMG, EMI Music, sowie die Content-Aggregatoren Kontor New Media, finetunes, MTunes und viele weitere Labels haben ihren kompletten Katalog an adTunes lizenziert.