sony smart watch apple iwatch

Sonys Smart-Watch: So ähnlich könnte Apples iWatch aussehen.

Gerüchte um Apples Smart-Watch

Wie immer hält sich Apple bei neuen Produkten verdeckt. Aber das Wall Street Journal  und die New York Times wollen aus guten Quellen erfahren haben, dass Apple eine Smart-Watch plant. Und die könnte noch in diesem Jahr oder Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Michael Kammler von Apfelnews geht davon aus, dass Apple die bereits aus dem iPhone bekannte Siri-Technologie zur Sprachsteuerung in diese neue Uhr integrieren wird.  Das maximal 1,5 Zoll große Display dürfte mit einer Touch-Funktion ausgestattet werden und könnte als ein zusätzliches Display für das iPhone fungieren beziehungsweise dessen Funktionen steuern. Auch könnte sich Kammler vorstellen, dass Apple ein Bezahlsystem in die Uhr integriert. Die Schmerzgrenze für potentielle Kunden sieht er bei 500 Euro.

Anzeige

Der Trend zur Smart-Watch ist da

Eine der bekanntesten Smart-Uhren heißt Pebble. Sie kann sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Durch verschiedene zum Download stehende Designs lässt sich das Display individuell anpassen. Wie bei einem Smartphone wandeln Apps die Uhr zum Beispiel in ein Tachometer für das Fahrrad um. Weiterhin kann Pebbles Smart-Watch als Fernbedienung genutzt werden, um Musik auf dem Mobiltelefon auszuwählen.

Neben Apple arbeitet gerüchteweise auch Mitbewerber Google an einer Smart-Watch. „Der Trend zur Smart-Watch ist da“, meint Kammler. „Und Apple könnte den Markt revolutionieren, indem es aus Fehlern von Konkurrenten lernt und ein verbessertes Produkt auf den Markt bringt. So wie zuvor mit dem iPod und dem iPhone.“ Ob sich damit aus Gründer-Sicht auch interessante App-Konzepte ergeben könnten?

Bild: Flickr / Wright Way Photography