Nachdem Babelgum bis zur Version 0.8.3.5 ausschließlich einem geschlossenen Kreis von Betatestern vorbehalten war, darf sich nun jeder zur Beta 0.9.0 anmelden!
Babelgum setzt wie Joost (wir berichteten) auf Peer-to-Peer-Technik um ihren Internet-Fernsehdienst ohne große eigene Serverbelastung an den Nutzer zu bringen.
Beide Anbieter setzen im Gegensatz zu ihrer Konkurrenz Zattoo ( die Livestreams mittels P2P anbieten) auf Video-on-Demand Inhalte, die sie in Kanälen bündeln.
Während sich Joost nach eigenen Angaben einzig über Werbung finanzieren will, sieht Babelgum auch Bezahloptionen vor, damit Rechteinhaber Inhalte als Pay per View anbieten können. Künftig soll es allerdings auch individuell abgestimmte Werbung geben.