interview, Guido Hegener, Johannes Schatz, groupon, dealvertise, joel kaczmarek, reichweitennetzwerk, dailydeal, couponing

Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI), der Venture-Capital-Fonds der Bertelsmann AG, investiert einen siebenstelligen Betrag in Dealvertise. Die Investition soll das weitere Wachstum des Group-Shopping-Unternehmens fördern, das im Juni 2011 von ehemaligen Groupon-Managern mit Unterstützung des Berliner Inkubators Found Fair Ventures gegründet wurde.

Umwandlung von Reichweite in Geld

Mit der Investition in Dealvertise (www.dealvertise.de) will Bertelsmann (www.bertelsmann.de) am wachsenden Group-Shopping-Markt teilhaben. Das Berliner Startup bietet eine Full-Service-Lösung inklusive IT-Plattform und Dealangeboten, die es reichweitestarken Unternehmen ermöglichen soll, einen neuen Werbe- und Monetarisierungskanal zu nutzen. Dabei können die Kunden ihren Markenauftritt beibehalten sowie einen eigenen, adressierbaren Kundenstamm auf- und ausbauen, wirbt das Jungunternehmen.

Die Dealvertise-Lösung zielt sowohl auf Medien-, als auch auf Handelsunternehmen, Internet-Portale oder Service-Anbieter ab und soll, vereinfacht gesprochen, als „Groupon zum einbinden“ Reichweite in Geld umwandeln. Zu den bisherigen Kooperationspartnern gehören der Club Bertelsmann (www.derclub.de) und das Kleinanzeigen-Portal Quoka (www.quoka.de).

Der Investment-Arm des Bertelsmann-Konzerns (www.bdmifund.com) ist bereits in einigen E-Commerce-nahen Startups beteiligt, darunter Adspert (www.adspert.de), das gerade eine Finanzierung vom Klingel Versand (www.klingel.de) an Land gezogen hat, der Online-Vermarkter Regio Helden oder das Accelerator-Programm Seedcamp (seedcamp.com), dessen Mentoren für Berlin jüngst bekannt gegeben wurden. Auch die werbefinanzierte Bezahl-Plattform Dealunited (www.dealunited.com) oder der auf Mobilwerbung fokussierte Anbieter Mojiva (www.mojiva.com) gehören zum Portfolio des VC-Fonds.