In Deutschland wurde das hierzulande extrem populäre Genre der Handwerker- und Dienstleistungsbörsen erfunden. Marktpionier blauarbeit.de expandiert jetzt als erstes großes deutsches Portal seiner Art ins nicht-deutschsprachige Ausland: Am 5. Mai startete www.eGenie.co.uk in Großbritannien. „Genie“ steht nicht für das deutsche Genie, sondern für den im Englischen als „Flaschengeist“ verwendeten Begriff. Der Flaschengeist, der im Logo von eGenie.co.uk auftaucht, symbolisiert die Handwerker und Dienstleister, die den Auftraggebern jeden Wunsch erfüllen. Neben dem Namen, ändern sich in der UK-Version auch das Layout und einige weitere Funktionen des Portals, das blauarbeit.de-Prinzip bleibt aber unverändert: ein ausgewogenes Verhältnis aus qualitativ hochwertiger Arbeit und fairen Preisen. Mit dem Schritt über den Ärmelkanal legt der blauarbeit.de-Betreiber, die Portal United Limited, den Grundstein für eine rasche Expansion in weitere neue Märkte. Die Kölner werden dabei von der weltweit renommierten Unternehmensberatung Result Group, die unter anderem auch an der Internationalisierung von Xing und Fon mitwirkte, unterstützt.

Die Rahmenbedingungen für den Markteintritt in UK könnten besser kaum sein: Die Idee der Handwerkerauktion entstand vor rund dreieinhalb Jahren in Deutschland. In Großbritannien und anderen Ländern konnte sich bislang noch kein namhafter Mitbewerber etablieren, der bei Technik und Markterfahrung mit blauarbeit.de mithalten könnte. Außerdem sind die Briten aktuellen Studien zufolge besonders aktive Internet-Nutzer und Online-Shopper: laut Comscore sind bereits 60 Prozent der Briten online und surfen im europäischen Vergleich besonders lang (30 Stunden pro Besucher im Schnitt).

Bei der Vermarktung von eGenie.co.uk setzen die blauarbeit.de-Gründer auf die in Deutschland bewährten Erfolgsrezepte: So laufen bereits intensive Verhandlungen mit vertikalen und horizontalen Portalen wie Immobilienbörsen und großen Verlagen, über die als White-Label-Partner schnell Reichweite gewonnen werden soll. Weitere Bausteine der Strategie sind SEO und SEM sowie Online-Marketing und gezielte Pressearbeit. Darüber hinaus begleitet der erfahrene Neuzugang und Country Manager Stefan Troester die Expansion nach Großbritannien.

Ablauf und Features unverändert
Beim neuen Portal können Auftraggeber in bewährter Manier seriöse Handwerker und Dienstleister finden, die Aufträge jeden Umfangs und zu fairen Konditionen ausführen. Einen Preis-Unterbietungswettbewerb, der Lohndumping und Schwarzarbeit fördert, gibt es bei eGenie.co.uk nicht. Neben der kostenfreien Mitgliedschaft gibt es, wie beim Mutterportal auch, die Basic- und Premiummitgliedschaft für monatlich 19,99 bzw. 29,99 Pfund. Basic- und Premiummitglieder können zahlreiche Features zusätzlich nutzen und beispielsweise ihr Profil bei eGenie.co.uk vermarkten. Eine wichtige Änderung gibt es bspw. beim Qualitätsindex, der bei blauarbeit.de u.a. durch hinterlegte Zertifikate, die Mitgliedschaft in der Handwerkskammer und die Bewertungen der Kunden bestimmt wird. Da es in Großbritannien weder Meisterbriefe noch ein vergleichbares Kammersystem gibt, mussten angepasste Merkmale für die Qualitätssicherung entwickelt werden.

Weitere Expansion geplant
Ramin Ziai, Co-Geschäftsführer von blauarbeit.de, zur Internationalisierung: „Mit dem ersten Internationalisierungsschritt erweitern wir unsere Strategie um einen wichtigen Baustein für die Zukunft. Neben der Vertikalisierung, also der Schaffung von neuen Spezialportalen wie umzugsauftrag.de und haushelden.de, ist dies ein weiterer Vorteil gegenüber unserem wichtigsten deutschen Mitbewerber. In Großbritannien rechnen wir mit einer raschen Akzeptanz unserer Dienstleistungen und damit, dass wir zügig die eindeutige Marktführerschaft übernehmen können.“