Demnach sollen derzeit die persönlichen Daten von Tausenden Kunden öffentlich einsehbar sein. Betroffen seien Passagiere, die über die Unister-Tochter Urlaubstours eine Reise bei Ryanair gebucht haben. Deren Namen und Flugrouten seien nicht nur einsehbar, sondern sogar änderbar.

Die Computerbild-Redaktion kritisierte in der Vergangenheit immer wieder die Geschäfte von Unister (www.unister.de). Derzeit steht das Leipziger Unternehmen vor allem wegen Razzien und Verhaftungen im öffentlichen Diskurs. Der Gründer Thomas Wagner räumte zuletzt seinen Posten.

GD Star Rating
loading...
Datenleck bei Unister, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.