DropGifts T-Venture

Seit Februar macht DropGifts Geschenke an Facebook-Freunde. Inzwischen baute der Social-Gifting-Service Vertretungen in zwölf Ländern weltweit auf und holte sich im April Investoren-Unterstützung durch E.ventures (ehemals eVenture Capital Partners) und New Enterprise Associates (NEA). Aktuell kommt ein weiterer Finanzier hinzu: T-Venture investiert siebenstellig in DropGifts.

T-Venture investiert Millionensumme in DropGifts

T-Venture (www.t-venture.de), der VC-Arm der Deutschen Telekom, investiert einen einstelligen Millionenbetrag in die Social-Gifting-Community DropGifts (www.dropgifts.de). „T-Venture ist auf uns zugekommen, da sie DropGifts als Geschäftsmodell und als Team spannend finden. Wir sind uns dann sehr schnell handelseinig geworden“, sagt DropGifts-Mitgründer und -Geschäftsführer Adrian Renner gegenüber Gründerszene. Erst im April hatten E.ventures (www.eventures.vc) und NEA (www.nea.com) unbekannt hoch in DropGifts investiert.

Zudem verkündet DropGifts den Relaunch seiner Webseite. Darunter fällt die Einführung einer Personalisierungsfunktion für individuelle Grußbotschaften und eigene Fotos, zudem soll die Benutzerführung vereinfacht und das Produktangebot an Geschenkkarten um Partner wie Amazon, Butlers, Christ, Douglas, Eventim, Görtz, Mymuesli (www.mymuesli.com), Notebooksbilliger, Otto (www.otto.com) und Zalando (www.zalando.de) erweitert worden sein. „DropGifts bietet jetzt Top-Markenpartner aus einem breiten Spektrum der Erlebnis- und Konsumwelt und dazu eine stark wachsende internationale Präsenz“, so Renner weiter.

Die DropGifts GmbH wurde im Februar 2012 nach der Vorlage des schwedischen Social-Gifting-Services Wrapp von Andreas Fruth, Uwe Gleitz, Adrian Renner und Gerhard Trautmann gemeinsam mit dem Inkubator Rocket Internet (www.rocket-internet.de) gegründet. Mittlerweile unterhält das Berliner Startup Niederlassungen in den USA, im Vereinigten Königreich, Frankreich, Niederlande, Spanien, Italien, Norwegen, Finnland, Dänemark, Argentinien und Brasilien. Renner schließt: „T-Venture als strategischer Partner ist für uns äußerst wichtig, da wir durch deren internationale Präsenz Möglichkeiten gewinnen, die unsere Wettbewerber nicht haben.“

DropGifts ermöglicht es Facebook-Freunden, einander sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Geschenkkarten zu senden. Diese werden zusammen mit einem Foto und einer persönlichen Grußbotschaft verschickt und an der Facebook-Pinnwand des Beschenkten angezeigt.