Wenn das Reputationsportal Dein guter Ruf (www.deinguterruf.de) aktuell im Mai seinen ersten Geburtstag feiert, hat auch sein Gründer Martin Lux Grund zum Feiern. Der 44-jährige Unternehmer ist geschäftsführender Gesellschafter der 2003 gegründeten Movevision GmbH, und die populäre Plattform rund um den Leumund im Internet eines seiner erfolgreich gelaunchten Internetprojekte. Dein guter Ruf ging europaweit als erstes Reputationsportal an den Start. Früh erkannte Martin Lux den gesellschaftlichen Bedarf, flüchtig ins Netz eingespeiste Beiträge wieder zu löschen und nicht erwünschte Spuren zu verwischen. „Clanning“ nennen Trendforscher den Wunsch nach sozialem Online-Netzwerken. Als „Aspirin des Web 2.0“ wiederum bezeichnet Lux seine Website, die nach dem bösen Erwachen ausschweifender Nutzung dieser Netzwerke Hilfestellung leistet.

Gesellschaftliche Megatrends erkennen und aus ihnen profitable Onlineprojekte ableiten, darauf fußen wesentliche Unternehmensaktivitäten der Düsseldorfer Movevision GmbH. So dient die aus Amerika stammende Bewegung „Egonomics“ Martin Lux im Herbst 2008 als Motivation, den Online-Grußkartenshop Loomup zu launchen. Hoch individualisierbare Postkartengestaltung aus User Generated Content und die Einbindung der Designer-Community in die Vermarktung bilden das Geschäftsmodell. Der Plan geht auf; Loomup erreicht die Umsatzziele schon nach sieben Monaten.

Markt- und Marketingerfahrungen sammelte Martin Lux unter anderem in verschiedenen Führungspositionen bei der Thyssen Telekom AG und deren Tochtergesellschaft Plusnet GmbH. Nach verschiedenen Stationen im Telekommunikationssektor, unter anderem als Vorstand der KKFnet AG, einem der ersten DSL-Netzbetreiber in Deutschland, gründet Lux Movevision. Parallel agiert er seit 2003 als Gründungsvorstand des DDIM (Dachgesellschaft Deutscher Interim Manager)