ebay rekordumsatz

Ebay wächst konstant

Ebay präsentiert in seinem Quartalsbericht der Monate Oktober bis Dezember 2012 erneut positive Zahlen. Herausstechend ist dabei ein Wachstum der Bezahltochter Paypal, die vom Gesamtumsatz zwar etwas weniger als die Häfte ausmacht, aber mit 24 Prozent Wachstum der stärkste Motor im Unternehmen ist. Das Wachstum von Ebays Handelsdienstleister GSI fiel hingegen nur spärlich aus.

Anzeige
Mit einer Umsatzsteigerung von 18 Prozent auf 3,99 Milliarden US-Dollar ist Ebay weiterhin auf Wachstumskurs. 1,5 Milliarden US-Dollar gehen davon allein auf den Bezahldienst Paypal, zwei Milliarden auf das Kerngeschäft, den Marketplace. Auch in Bezug auf das Gesamtjahr konnte eine Umsatzsteigerung von 21 Prozent auf 14,1 Milliarden US-Dollar erreicht werden. Für das Jahr 2013 prognostiziert der Konzern gar bis zu 16,5 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Beim Gewinn hingegen musste Ebay im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Abstriche machen. Die 751 Millionen US-Dollar Gewinn aus Q4 2012 liegen deutlich unter den 1,98 Milliarden US-Dollar aus Q4 2011. Grund hierfür ist allerdings der Verkauf von Skype an Microsoft im Jahre 2011. Ebay hielt zum Zeitpunkt des Verkaufs 30 Prozent der Skype-Anteile und versilberte diese für 2,55 Milliarden US-Dollar. Ohne diese Sonderzahlung sei im Jahresvergleich ein höherer Gewinn erzielt worden, so Ebay.