e.ventures expandiert global

Der in Europa unter dem Namen eVenture Capital Partners bekannte Frühphaseninvestor baut seine internationalen Aktivitäten aus und tritt ab sofort weltweit unter der Marke „E.ventures“ auf. Unter dem neuen Namen werden die Aktivitäten von fünf Regionen zusammengefasst: E.ventures Europe (ehemals eVenture Capital Partners), BV E.ventures (ehemals BV Capital), E.ventures Russia, Infinity E.ventures (Asien) und Redpoint E.ventures (Brasilien).

E.ventures in fünf Regionen der Erde

Unter www.eventures.vc trifft man ab sofort auf die globalen Aktivitäten von E.ventures, ehemals Eventure Capital Partners (www.evcpartners.com). Elf Partner verantworten die lokalen Fonds jeweils mit einem eigenen Investmentteam vor Ort. Die Europa-Geschäfte leiten die Partner Andreas Haug und Christian Leybold an den Standorten Hamburg und Berlin. Der Deutsche Damian Doberstein ist neuer E.ventures-Partner in Russland. Doberstein gründete den russischen Shoppingclub KupiVIP.

Alle E.ventures-Fonds verfolgen eine gemeinsame Strategie, die an die Anforderungen der jeweiligen Märkte angepasst werden soll. Im Fokus steht die Finanzierung von Technologieunternehmen, die auf innovative Lösungen im Bereich Consumer-Internet und mobile Applikationen spezialisiert sind. Dabei will E.ventures mit Kapital als auch, durch ihr globales Netzwerk, bei der Internationalisierung unterstützen.

1998 startete das Gründungsteam von E.ventures unter dem Namen BV Capital in den USA. Seitdem investierte E.ventures über vier Fonds mit einem Gesamtvolumen von 750 Millionen US-Dollar und vergrößerte sich um vier Standorte weltweit. Derzeit besteht E.ventures’ Portfolio aus 75 aktiven Investments, darunter die deutschen Startups 9flats (www.9flats.com), KaufDa (www.kaufda.de) und Friendsurance (www.friendsurance.de). Die nachfolgende Infografik gibt einen Überblick über die globalen Aktivitäten von E.ventures.