facebook camera

Erst vor wenigen Wochen übernahm Facebook die rasant wachsende Foto-App Instagram, nun wird bekannt: Das Social-Network aus Palo Alto launcht zusätzlich zum akquirierten Dienst eine eigene Foto-App mit dem naheliegenden Namen Facebook Camera. Das Rätsel um die Instagram-Übernahme scheint gelöst.

Fotos, Fotos, Fotos – Facebook Camera

Erst hatte Facebook keine, nun hat es direkt zwei: Das Social-Network launcht mit Facebook Camera seine selbst entwickelte Foto-App und macht damit dem vor Kurzem übernommenen Dienst Instagram Inhouse-Konkurrenz. Wie Spiegel Online berichtet, erscheint Facebook Camera zunächst nur für iOS und in englischsprachigen Ländern. In den kommenden Wochen soll sie App jedoch auch für den Rest der Welt erhältlich sein.

Die anglophonen Kollegen durften bereits testen und zeigten sich einhellig begeistert vom brandneuen Foto-Dienst. Laut Mike Isaac von AllThingsD habe Facebook eine Menge von Instagram gelernt. Besonders die Geschwindigkeit sei, ganz im Gegenteil zur Standard-Facebook-App, hervorragend.

Rätsel um Instagram-Kauf gelöst

Mit der Veröffentlichung von Facebook Camera erklärt sich auf einen Schlag der exorbitante Kaufpreis, den das Social-Network für den Foto-Dienst Instagram hinlegte. Als Facebook vor sechs Wochen sein Kaufangebot für Instagram abgab, war die Entwicklung für die eigene Foto-App schon weit vorangeschritten. Kurz vor dem Börsengang stehend entschied Facebook sich dafür, statt einer teuren Konfrontation mit ungewissem Ausgang das „mobile first“-Unternehmen samt Know-how zu übernehmen.

Nachdem Facebooks NASDAQ-Start eher holprig verlief, muss das Unternehmen nun liefern und seinen Umsatz deutlich steigern. Schon im Rahmen der dem IPO vorangegangenen Roadshow betonte Facebook ununterbrochen die Relevanz, die der Mobile-Markt für die Zukunft des Social Networks haben wird. Der Launch von Facebook Camera ist ein weiteres Zeichen in Richtung User-Engagement, aber lässt sich mit Fotos am Ende des Tages der Umsatz erzielen, der von den Aktionären gefordert wird?

Facebook Camera – Der Imageclip

Auch für ein kleines Filmchen zur App hat es bei Facebook gereicht: