Neues Online-Angebot gibt Männern und Frauen
ab 50 eine Plattform für gezielte Informations-
beschaffung und aktiven Austausch mit Gleichaltrigen

Die Zeiten, in denen Online-Communitys und Internetangebote fast ausschließlich einem jüngeren Publikum vorbehalten waren, sind endlich vorbei. Mit Fiftiesnet.de geht am 15.04.2008 eine kostenlose Internet-Plattform an den Start, die ganz auf die Bedürfnisse der 50plus-Generation zugeschnitten ist.

„Mit 50 hat man heutzutage noch viel vor.“ sagt Paul Knobloch, einer der Gründer von Fiftiesnet.de. „ Die „Kids“ haben MySpace und StudiVZ um sich auszutauschen und neue Sachen zu entdecken. Und Fiftiesnet.de hat es sich auf die Fahnen geschrieben, der älteren Generation einen eigenen Platz im World Wide Web zu bieten.“

Hier können sich Männer und Frauen erfolgreich mit den Herausforderungen und Veränderungen der Lebensmitte beschäftigen. Gesundheit, Freizeitgestaltung und Computer sind die ersten Grundthemen. Doch jedes Mitglied kann die Inhalte von Fiftiesnet.de mitbestimmen: neue Themengruppen gründen, gezielte Fragen stellen, die eigenen Erfahrungen mitteilen. Fachjournalisten stellen außerdem fundiert recherchierte und unterhaltsam aufbereitete Informationen zur Verfügung. 

Menschen werden immer älter und bleiben bis ins hohe Alter aktiv und fit. Ein Artikel im Harvard Business Review vom Februar dieses Jahres namens „Die existenzielle Bedeutung von Veränderungen in der Lebensmitte“ ist ein Bespiel für eine immer größer werdende Anzahl von Studien die eins bestätigen: Es ist wichtig, sich mit den Änderungen, die das fortschreitende Alter mit sich bringt, bewusst auseinanderzusetzen und diese aktiv zu gestalten. Die beiden Autoren Carlo Strenger und Arie Ruttenberg beschreiben, wie Ängste und unbegründete Hoffnungen gleichermaßen schädlich für den erfolgreichen Umgang mit den Herausforderungen und Veränderungen der Lebensmitte sein können.

„Viele Ängste und Herausforderungen, mit denen sich Menschen ab 50 herumschlagen, sind nur deshalb problematisch, weil so viele lieber die Zähne zusammenbeißen und alleine kämpfen.“ sagt Paul Knobloch, einer der Gründer von Fiftiesnet.de. „Fiftiesnet.de bietet deswegen ein sicheres Umfeld, an dem sich jeder trauen kann, Ängste und Hoffnungen mitzuteilen und von den Erfahrungen der anderen zu lernen.“

Interessierte finden die kostenlose Online-Plattform unter www.fiftiesnet.de