zalando-screenshot

Der Schuhshop Zalando – seines Zeichens Teil des Samwer’schen Ecommerce-Imperiums – wurde im letzten Monat selbst neu besohlt: Die bestehenden Investoren Rocket Internet (dies ist der Inkubator der Samwerbrüder Alexander, Marc und Oliver) und Holtzbrinck Ventures gaben noch einmal frisches Geld.

Zalando ist ein Ecommerce-Shop für Schuhe mit Sitz in Berlin, der laut XING zurzeit 17 Mitarbeitern eine berufliche Heimat bietet. Unter www.zalando.de soll ein umfassendes Shoppingerlebnis geboten werden, bei dem den NutzerInnen ein breit gefächertes Sortiment aktueller Schuhe und eine leichte Navigation vorfinden sollen. Daneben schreibt man sich bei Zalando die üblichen Versandhandelsprädikate wie sicheres Einkaufen und schnelle Lieferungen auf die Fahne. Gegründet wurde das Unternehmen im Oktober 2008 und bietet derzeit nach eigenen Angaben 62 Marken und 1.820 Modelle an.

captable-zalando

In einer Finanzierungsrunde im August, die allerdings erst im September wirksam wurde, gaben Rocket Internet und Holtzbrinck Ventures Kapital in das Unternehmen und erhöhten dadurch ihre Anteile jeweils um ein Prozent auf 61 Prozent (Rocket Internet) und 18 Prozent (Holtzbrinck Ventures). Währenddessen verwässerten die Shares der beiden Geschäftsführer Robert Gentz und David Schneider (die beiden Limiteds) um jeweils ein Prozent auf nun 10 Prozent.

GD Star Rating
loading...
Finanzierungsrunde bei Zalando, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.