finanzierzngsrunde, soundcloud, Kleiner Perkins Caufield & Byers, alexander ljung, eric wahlforss, Doughty Hanson Ventures, Index Ventures, Union Square Ventures

Erneute Finanzierungsrunde bei Soundcloud (www.soundcloud.com) durch Kleiner Perkins Caufield & Byers (www.kpcb.com). Mit laut Techcrunch Europe geschätzten 50 Millionen US-Dollar beschert der amerikanische Großinvestor der deutschen Startupszene und der Berliner Musikplattform im speziellen die erste große Finanzierungsrunde des neuen Jahres.

Soundcloud mit 100 Millionen Venture Capital

Für das im August 2007 gestartete Soundcloud handelt es sich bei der amerikanischen Finanzspritze durch Kleiner Perkins Caufield & Byers bereits um die dritte Finanzierung seit Gründung. Vor einem Jahr konnten die Berliner bereits Index Ventures (www.indexventures.com) und Union Square Ventures (www.unionsquareventures.com) als Investoren gewinnen.

Gerüchteweise nahm Soundcloud dabei ebenfalls einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag auf und dürfte mit dem eher kleineren Investment von 2,5 Millionen Euro aus der ersten Runde durch Doughty Hanson Ventures (www.doughtyhanson.com) nun insgesamt 100 Millionen US-Dollar an Venture Capital eingesammelt haben.

Mit dem neuesten Millioneninvestment durch die US-Amerikaner Kleiner Perkins Caufield & Byers – die unter anderem auch Investments in Groupon (www.groupon.com) und Zynga (www.zynga.com) halten – werden die Berliner rund um die Gründer Alexander Ljung und Eric Wahlforss aller Vorraussicht nach ihre Internationalisierungspläne bevorzugt auf amerikanischem Boden forcieren.