Toptarif, Vergleichsportal, Preisvergleich, Toptarif Internet, Finanzierungsrunde, Holtzbrinck Digital, Wachstumskurs, Holtzbrinck, Thorsten Bohg,  Ingo Bohg, Claas von Delden

Sparen liegt ja eigentlich immer im Trend. Das Vergleichsportal Toptarif (www.toptarif.de) bringt Licht den Tarif-Dschungel von Energie-, Telefon oder Versicherungspreisen. Nun investiert Holtzbrinck Digital (www.holtzbrinck-digital.com), die Internet-Beteiligungsholding der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, im Rahmen einer erfolgreich abgeschlossenen Kapitalerhöhung einen siebenstelligen Betrag in die Toptarif Internet GmbH. Der Mehrheitsgesellschafter finanziert damit die Fortführung des bisherigen Wachstumskurses.

Toptarif will weiter wachsen

Die Kapitalerhöhung beim Vergleichsportal Toptarif soll in das Wachstum des Kerngeschäfts sowie den Ausbau anderer, schon bestehender Vergleichskategorien insbesondere im Sachversicherungsbereich gesteckt werden.

Mindestens ein neuer Produktbereich soll auf dem Portal eingeführt und als Erweiterung des Serviceportfolios etabliert werden. „Aufgrund der sehr erfolgreichen Entwicklung von Toptarif investieren wir weiter in diese Beteiligung, um die Marktposition des Unternehmens auszubauen. In einem ersten Schritt stehen die Erweiterung der Produktbereiche, die Gewinnung neuer Anbietergruppen, die Vermarktung sowie die Usability an, damit Toptarif im hart umkämpften deutschsprachigen Markt weiter wachsen kann“, sagt Claas van Delden, Geschäftsführer der Holtzbrinck Digital GmbH. Neben Holtzbrinck ist Rocket Internet (www.rocket-internet.de) mit 32 Prozent an Toptarif beteiligt. Weitere Anteile halten Florian Heinemann, Felix Jahn und Jochen Maaß.

Die TopTarif Internet GmbH wurde im Juni 2007 gegründet und ist eines der größten unabhängigen deutschen Vergleichsportale, auf dem sich Verbraucher über die Themengebiete Energie, Finanzdienstleistung, DSL und Internet sowie Versicherungen informieren können. Bereits 2010 legten die Gründer und Brüdern Ingo Bohg und Thorsten Bohg ihre Position als Geschäftsführer des Unternehmens nieder. Ingo Bohg ist mittlerweile Geschäftsführer bei Froodies (www.froodies.de). Neue Geschäftsführer der TopTarif Internet GmbH sind Rainer Brosch und Thies Sander.

Der Markt der Vergleichsportale boomt

Die Investition wundert nicht, geht nahezu jeder Kaufentscheidung eine Recherche im Internet voraus. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom konnten mehr als 50 Prozent der Internetnutzer online preisgünstiger einkaufen als in „normalen“ Geschäften. Als „größten Marktplatz der Welt“ mit „besten Möglichkeiten“ bezeichnet Heinz-Paul Bonn, Vizepräsident des Bitkom das Internet. Preisvergleiche und die Auswahl des günstigsten Angebotes seien unschlagbare Vorteile.

Hotels, Versicherungen, Elektronik: Der Markt der Vergleichsportale boomt. Doch nicht alle Vergleichsportale sind gleichwertig. Sie unterscheiden sich zum Beispiel in Umfang, Übersichtlichkeit, Individualisierungsmöglichkeiten deutlich. „Die stetig steigende Nachfrage bekräftigt uns in der Absicht, unseren Nutzern ein noch bedienungsfreundlicheres und vielfältigeres Angebot zu liefern. Durch den Ausbau der Vergleichskategorien werden wir die Wertschöpfungstiefe deutlich steigern können“, sagt Markus Schunk, Mitglied der Geschäftsleitung der Holtzbrinck Digital GmbH.

Der Markt der Vergleichsportale selbst wird jedoch immer undurchsichtiger. Viele Anbieter setzen dabei auf eine spezifische Sparte und bieten Preisvergleiche ausschließlich für Versicherungen, Strom oder Flüge an, wohingegen Toptarif sich breit aufstellt und damit auf Personen setzt, die wiederholt Preise in unterschiedlichen Branchen vergleichen. Zu den bekannten Konkurrenten von Toptarif gehören unter anderem Check24 (www.check24.de), Preisvergleich (www.preisvergleich.de), Verivox (www.verivox.de) oder Tarife.com (www.tarife.com).