gidsy getyourguide

Gidsy geht an GetYourGuide

GetYourGuide (www.getyourguide.com) ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Buchungsplattform für professionelle Touren, Attraktionen und Ausflüge am Urlaubsort. Mit Gidsy hat das in Berlin, Zürich und Las Vegas ansässige Unternehmen nun den Berliner Erlebnis-Marktplatz „übernommen“ – das Gidsy-Team haust fortan bei GetYourGuide. Der Kaufpreis ist nicht bekannt, berichtet die Morgenpost.

GetYourGuide hatte erst im Januar dieses Jahres eine Finanzierung in Höhe von 14 Millionen US-Dollar mit den US-VCs Spark Capital und Highland Capital Partners abgeschlossen. Das Geld sei damals für die Internationalisierung aufgenommen worden. Inwiefern mit dem Kapital aber auch die Akquise von Gidsy getätigt wurde, ist reine Spekulation. Möglicherweise fanden die konkreten „Übernahmegespräche“ auch schon vor der Finanzierungsrunde statt.

Anzeige
Mit den ehemaligen zwölf Gidsy-Mitarbeitern ist GetYourGuide in Berlin nun auf ungefähr 100 Mitarbeiter angewachsen. Während Gidsy nun einen starken Partner im Rücken hat und von der Expertise und dem Netzwerk GetYourGuides profitiert, kann GetYourGuide auf die Reise-Community und die Design-, Mobile- und Social-Media-Fähigkeiten sowie das Investoren-Netz von Gidsy zurückschauen, so die Morgenpost.

Gidsy: Hipster-Startup auf Sparflamme

Während GetYourGuide besonders in Europa solide aufgestellt ist, schaffte es das erst 2011 gegründete Gidsy unter den Gründern Edial Dekker, Floris Dekker und Philipp Wassibauer durch seinen Hipster-Ruf, Star-Investments unter anderem durch Ashton Kutcher und cleveres Marketing auf die Szene-Bildfläche. Die scheinbar fehlende Professionalisierung und stockende Monetarisierungsstrategie ließ den Gründerszene-Startup-des-Jahres-2011-Gewinner ähnlich wie 6Wunderkinder als Marketing-Startup auf Sparflamme zurück.

Bild: Steve Conry/Flickr