Mobile ist im Trend. Jedoch: der Markt der Betriebssysteme der mobilen Engeräte ist sehr diversifiziert: Android, Palm OS, Blackberry, iPhone, Symbian (J2ME), Windows Mobile, … Um Anwendungen gleichzeitig auf all diesen Betriebssystemen zur Verfügung zu stellen, entstehen hohe Kosten im IT Entwicklungsprozess. Für jedes Betriebssystem muss die gleiche Funktionalität neu entwickelt werden.

In den vergangenen 2 Jahren haben Christoph Langewisch, Dirk Schmitz und Helge Timenes daher das „One-Button Application Development Framework for Mobile Applications“ entwickelt. Mit diesem Framework können mobile Anwendungen auf einer einheitlichen API entwickelt und auf mobilen Plattformen wie Android, Blackberry, Symbian (J2ME), Windows Mobile installiert werden. In dem One-Button Framwork stehen z.B. APIs für Location Based Service, Map Engine, Social Network, SOAP, GUIs, File System Access, Internet, etc. zur Verfügung. Der Nutzen ist eine Reduzierung der Entwicklungszeit bei gleichzeitiger Unterstützung der im Markt befindlichen Endgeräte.

Als eine Art „Proof-of-Concept“ haben die drei navxs entwickelt, ein mobiles Social Network mit zusätzlichen, ortsgebundenen Informationen.

Die drei Entwickler bringen jeweils 10 Jahre Berufserfahrung in der IT, in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Management, IT-Architektur, Entwicklung, und Projektmangement mit, und wollen nun ein Softwareunternehmen gründen, das zusätzlich zu dem Framework auch Services/Consulting für die Entwicklung von Anwendungen für mobile Endgeräte anbietet.

Hier gibts auch ein Demo-Video.