google hotel finder

Google Hotel Finder: Konkurrent oder Partner?

In anderen Ländern bereits verfügbar, ist Googles Hotel-Dienst Hotel Finder nun auch hierzulande online, so Meedia. Google aggregiert für diesen Dienst andere Hotel-Angebote wie etwa die von Booking.com, Expedia oder HRS und kombiniert diese unter anderem mit Maps-Einbindung, Rezensionen und Preisvergleichen.

„Google Hotelfinder ist im Grunde eine Metasuche für Hotels, also keine Online Travel Agency (OTA) wie HRS und Expedia. Allerdings zahlen die OTAs und auch Hotelketten ähnlich wie bei AdWords für den Klick auf ihre Angebote. Damit könnte sich das Machtgefüge im Markt in der Tat ändern. Die Vollsortimenter (OTAs und auch andere Metasucher wie Trivago) haben einen Wettbewerber mehr“, beurteilt JustBook-Gründer Stefan Menden die Situation auf Anfrage Gründerszenes. „Für kleine Anbieter bedeutet dies übrigens eine Chance: Eine persönliche Hotelauswahl und ein schneller Buchungsprozess ohne Umweg über andere Seiten wird wichtiger.“

Anzeige
Es bleibt abzuwarten, wohin die Reise geht und wie und ob Googles Hotel Finder das Machtgefüge der bisherigen Player tatsächlich beeinflussen wird. Es ist nicht Google-untypisch, Projekte halbgar zu präsentieren, um sie anschließend wieder verdorren oder einstampfen zu lassen. Auch stellt sich die Frage, inwieweit Facebooks Graph Search Einfluss auf die Hotelbuchungs-Szene haben wird. Immerhin lassen sich mit dem Tool Hotelsuche und (vermeintlich) persönliche Freundes-Empfehlungen verbinden – ein Pluspunkt, vom dem das lahmende Google-Netzwerk Google+ noch weit entfernt ist. Und was ist mit den Airbnbs dieser Welt? Werden auch die bald Teil von Googles Dienst?

Bild: Flickr/Sales CW