Der Frühphasenfonds Brandenburg investiert in die Komoot GmbH, Panfu holt die ehemalige Sales-Chefin von Scoyo und auf dem Gebrauchtmarkt sind drei Startups zu verkaufen.

Kurzmitteilungen

Kapital für Komoot

Der Frühphasenfonds Brandenburg investiert in die Komoot GmbH. Komoot bietet eine Navigations-App für den Outdoorsport an, mit der Wanderer, Mountainbiker oder Jogger nicht nur „schnelle“, sondern auch „schöne“ Routen planen können. Mit dem neuen Kapital des Landes Brandenburg will das Unternehmen neue mobile Plattformen aufbauen und nimmt dabei auch Businesskunden ins Visier.

Panfu holt Sales-Chef von Scoyo

panfu verene deliusDas Kinderportal Panfu (www.panfu.de) beruft einen neuen Marketing- und Saleschef: Cindy Richter übernimmt das Amt, das sie zuvor bei der E-Learningplattform Scoyo (www.scoyo.com) inne hatte. Bei Panfu wird Richter sich vor allem auf TV- und Onlinemarketing konzentrieren.

Drei Startups zu verkaufen

Die Kollegen von Deutsche Startups haben sich einmal auf dem Gebrauchtmarkt umgeschaut. Heute im Angebot: Drei Startups aus den Bereichen Community, Doodle-Konkurrenz und Rätsel. Zum Verkauf steht der Züricher Terminplaner tymelie, die Unterhaltungsplattform Grauezelle.net und die Studentencommunity Studymee ist für 20.000 Euro zu haben.

Link und Lesenswert

taz will Flattr stärker bewerben

Als einer der ersten etablierten Medien überhaupt integrierte die taz das Bezahlsystem flattr. taz.de-Leiter Matthias Urbach zieht nun Bilanz. Durch rund 29.000 Flatterungen nahm die taz bisher knapp 7000 Euro ein. Im Vergleich mit anderen Flattr-Nutzern in Deutschland liegt die Berliner tageszeitung damit über dem Durchschnitt. Gegenüber Meedia sagte Urbach dennoch, man habe sich mehr von Flattr erhofft.

Facebook: Mit Rabatten gegen Foursquare

Nach der Einführung von Facebook Places, dem hauseigenen Check-in-Dienst Facebooks, führt das soziale Netzwerk weitere Neuerungen ein – und wird damit immer mehr zum Konkurrenten für Foursquare & Co: „“Places” gestattet es Business-Treibenden nämlich künftig, User gezielt mit Angeboten zu ködern“, schreibt Basic Thinking.

Freisprecher auf der Dmexco 2010

Axel Hesse bittet zum Gespräch! Jeder Besucher der diesjährigen DMEXCO ist ein potentielles Opfer für Herrn Hesses lustig-frivole Fragestunde. Was erwartet der Durchschnittsbesucher von der Messe? Stellt sich mit dem Erwerb einer Langhaarperücke wirklich sofort auch der berufliche Erfolg im Onlinebusiness ein? Freisprecher!

Bildmaterial mit Creative-Commons-Lizenz: carworld